Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.10.2012

10:44 Uhr

Unterbewertete Aktien

So finden Sie Perlen an der Börse

VonJörg Hackhausen

Die Aktienmärkte haben in diesem Jahr schon kräftig zugelegt. Trotzdem gibt es weltweit immer noch jede Menge unterbewertete Aktien. Wir verraten, wer Ihnen bei der Suche hilft und welche Papiere infrage kommen.

An der Börse geht es mitunter wenig rational zu. Das wissen intelligente Investoren auszunutzen. dapd

An der Börse geht es mitunter wenig rational zu. Das wissen intelligente Investoren auszunutzen.

DüsseldorfDie Meinung, die Börse sei wie ein Kasino, ist weit verbreitet. Selbst viele, die dort spekulieren, meinen das. Zumindest benehmen sie sich so. Sicher, nicht immer geht es rational zu. Aber das heißt noch nicht, dass alles nur Zockerei ist. Gerade in Zeiten, in denen der Markt in die eine oder andere Richtung übertreibt, lässt sich der Grundstein für künftige Gewinne legen. Der intelligente Investor wittert dann seine Chance – und geht auf die Jagd nach Schnäppchen.

Obwohl die meisten Aktienmärkte in diesem Jahr schon kräftig zugelegt haben – der Dax um 21 Prozent –, gibt es weltweit immer noch jede Menge unterbewertete Aktien. Man muss sie nur finden.

Wie das geht, kann keiner besser erklären als dieser Mann: Benjamin Graham. Der amerikanische Wirtschaftswissenschaftler und Fondsmanager ist zwar schon ein paar Jährchen tot, er hat von 1894 bis 1976 gelebt. Doch haben seine Lehren nichts an Bedeutung verloren. Graham ist der Erfinder des sogenannten „Value Investing“ (Value, zu Deutsch: Wert). Sein 1949 erschienenes Buch „The Intelligent Investor“ handelt davon, wie man Unternehmen ausfindig macht, die weniger kosten, als es dem wahren Wert entspricht. Es gilt bis heute als Standardwerk.

Welche Aktien unter Wert notieren - Deutschland

Salzgitter

Branche: Stahl
Buchwert je Aktie: 75,25 Euro
Kurs/Buchwert: 41 Prozent*

*Gemeint ist die Differenz zwischen Kurs- und Buchwert

HeidelbergCement

Branche: Bauindustrie
Buchwert je Aktie: 72,41 Euro
Kurs/Buchwert: 56 Prozent

Deutsche Lufthansa

Branche: Transport und Logistik
Buchwert je Aktie: 18,08 Euro
Kurs/Buchwert: 56 Prozent

KSB

Branche: Maschinenbau
Buchwert je Aktie: 482,76 Euro
Kurs/Buchwert: 76 Prozent

Deutz

Branche: Maschinenbau
Buchwert je Aktie: 4,25 Euro
Kurs/Buchwert: 80 Prozent

Celesio

Branche: Pharma
Buchwert je Aktie: 16,15 Euro
Kurs/Buchwert: 87 Prozent

Daimler

Branche: Auto
Buchwert je Aktie: 42,69 Euro
Kurs/Buchwert: 88 Prozent

Rheinmetall

Branche: Industrie
Buchwert je Aktie: 43,52 Euro
Kurs/Buchwert: 89 Prozent

Metro

Branche: Handel
Buchwert je Aktie: 21,06 Euro
Kurs/Buchwert: 97 Prozent

Quelle: DZ Bank, Value Ideas

Value Investing gehört zu den erfolgreichsten Anlagestrategien überhaupt. Trotzdem ist die Zahl ihrer Anhänger überschaubar. Die Strategie ist etwas für Leute, die keine Angst davor haben, gegen den Strom zu schwimmen. „Als Value Investor zu agieren, bedeutet üblicherweise, abseits der Menge zu stehen, konventionelle ‚Weisheiten‘ in Zweifel zu ziehen und sich gegen die vorherrschende Meinung zu stellen“, erklärt Christian Kahler von der DZ Bank. Die Genossenschaftsbank hat ein eigenes Team für Value Investing gegründet.

Value bringt es vor allem dann, wenn es an den Märkten turbulent zugeht; weniger gut funktioniert der Ansatz, wenn die Märkte auf breiter Front zulegen. Dann verliert man mit Value zwar nicht, aber man gewinnt mit anderen Methoden mehr.

Was heißt das für die aktuelle Lage? Angefeuert vom billigen Geld der Notenbanken sind die Kurse bereits kräftig gestiegen. Gut möglich, dass der Dax noch etwas mehr zulegen kann und die Marke von 8.000 Punkten erreicht. Aber mit jedem Punkt, den der Index höher klettert, wird die Luft dünner. Dass die Aktienmärkte vor einer jahrelangen Rally stehen, ist jedenfalls angesichts der Schuldenkrise eher unwahrscheinlich. Die hochverschuldeten Staaten werden auf Jahre hinaus nur ein niedrigeres Wirtschaftswachstum aufweisen. Damit dürften auch die Gewinne der Unternehmen geringer als in der Vergangenheit wachsen. Und damit schwindet auch die Aussicht auf üppige Kursgewinne.

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Stuggy

23.10.2012, 11:03 Uhr

Die Biofrontera AG fehlt mir auf ihrer Liste

Account gelöscht!

23.10.2012, 11:11 Uhr

Salzgitter ! Outperformer, hohes Cash-Flow, Solide

kuac

23.10.2012, 12:48 Uhr

@SayTheTruth
Outperformer?? Der Kursverlauf seit 2005 nur nach unten! Zahlt keine Dividende! Was ist denn Solide daran?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×