Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.09.2016

04:15 Uhr

US-Notenbank Fed

Yellen erwägt Ankauf von Firmen-Anleihen

Die US-Notenbank Fed diskutiert neue Instrumente der Geldpolitik für den Fall einer Rezession. Das hatte Fed-Chefin Janet Yellen bereits angedeutet. Bei einer Video-Konferenz wurde sie nun konkret.

Was plant die US-Notenbank? Fed-Chefin Janet Yellen bringt neue Instrumente der Geldpolitik ins Gespräch. AP

Janet Yellen

Was plant die US-Notenbank? Fed-Chefin Janet Yellen bringt neue Instrumente der Geldpolitik ins Gespräch.

WashingtonEin Ankauf von Aktien und Unternehmensanleihen könnte nach Ansicht von US-Notenbankchefin Janet Yellen der Wirtschaft im Falle eines Abschwungs helfen. Neue Instrumente für die Zentralbank hätten allerdings keine Eile, sagte Yellen am Donnerstag bei einer Video-Konferenz in Kansas City.

Derzeit sei es der Federal Reserve per Gesetz nicht erlaubt, Firmenbonds zu erwerben. Jedoch könnte der gegenwärtige Instrumentenkasten der Fed bei einem Konjunktureinbruch womöglich nicht ausreichend sein, wenn die Grenzen zum Beispiel beim Ankauf von langfristigen Staatsanleihen erreicht seien.

Ein Ankauf von Aktien und Firmenbonds könnte Vor- und Nachteile haben. Bei einer Konferenz im vergangenen Monat hatte Yellen gesagt, dass bei einer Rezession andere Instrumente nötig werden könnten.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×