Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2017

10:14 Uhr

US-Starinvestor

Aufsicht veröffentlicht Soros' geheime Finanzwetten

Finanzwetten des US-Starinvestors George Soros sind auf der Website der niederländischen Regulierungsbehörde veröffentlicht worden. Es habe sich um einen „menschlichen Fehler“ gehandelt, so die Erklärung.

Der US-Investor ist ein Star seiner Zunft. Reuters, Sascha Rheker

George Soros

Der US-Investor ist ein Star seiner Zunft.

DüsseldorfEin Teil der Verkäuferpositionen („Short-Positionen“) des US-Starinvestors George Soros sind auf der Website der niederländischen Finanzmarktregulierungsbehörde AFM veröffentlich worden. Es habe sich um einen „menschlichen Fehler“ gehandelt, teilte die AFM mit.

George Soros: „Ich bin überzeugt, dass Trump scheitern wird“

George Soros

„Ich bin überzeugt, dass Trump scheitern wird“

Der legendäre Investor George Soros warnt vor der Unsicherheit an den Märkten. Der Europäischen Union stünden schwierige Zeiten bevor. Besonders schlecht fällt sein Orakel aber für den künftigen US-Präsidenten aus.

Die Short-Positionen, Wetten auf einen Verfall der Aktienkurse, datierten offenbar zurück bis zum Jahr 2012. Wie die „Financial Times“ berichtet, waren einige der Positionen, unter anderem Wetten gegen niederländische Banken, am Dienstagabend für eine kurze Zeit auf der Homepage zu sehen. Zu den betroffen Banken, bei denen der US-Investor auf einen Kursverfall spekulierte, zählte demnach auch die niederländische ING-Gruppe. ING verweigerte jeden Kommentar.

Der Sprecher der niederländischen Regulierungsbehörde AFT konnte nicht bestätigen, ob mit Soros im Nachgang zu der Panne Kontakt aufgenommen wurde. Soros selbst hat sich nicht geäußert.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Lothar Bitschnau

26.01.2017, 12:19 Uhr

.. für was braucht es überhaupt Leute, die mit
Abwärtsspekulation .. letztendich zum Schaden anerer ..
ihr Geld machen .. verdienen kann man dazu wohl kaum sagen.

Account gelöscht!

26.01.2017, 13:38 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich. http://www.handelsblatt.com/netiquette 

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×