Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.12.2015

15:42 Uhr

Bilanz der Sachversicherer

„Niklas“ treibt Schadensbilanz in die Höhe

Nach vorläufiger Schätzung müssen deutsche Sachversicherer 2015 rund 2,1 Milliarden Euro für Schäden durch Naturereignisse zahlen. Gut ein Drittel der Summe geht auf das Konto von Wintersturm „Niklas“.

Sturm „Niklas“ deckte im März 2015 etliche Dächer ab. dpa

Sturmschaden

Sturm „Niklas“ deckte im März 2015 etliche Dächer ab.

BerlinDer Wintersturm „Niklas“ hat die Schadensbilanz der Sachversicherer 2015 in die Höhe getrieben. Für Schäden durch Naturereignisse zahlten sie nach vorläufiger Schätzung insgesamt 2,1 Milliarden Euro.

Gut ein Drittel davon, 750 Millionen Euro, ging an Versicherte, deren Gebäude im März durch „Niklas“ beschädigt wurden, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Montag berichtete. Im Jahr zuvor hatte die Schadenssumme bei 1,6 Milliarden Euro gelegen.

Private Haftpflicht: Günstige Versicherungen für Familien

Beispielfall

Mann, 40 Jahre (01.06.1973) und Ehepartner (40 Jahre) sowie 2 Kinder, mindestens fünf Millionen Euro Deckungssumme, keine Selbstbeteiligung, mit Forderungsausfalldeckung, wenn möglich mit Gefälligkeitsschäden, jährliche Zahlweise, deliktunfähige Kinder mitversichert, Schlüsselschäden mindestens 5000 Euro

Quelle: Check24

Sparpotenzial

Die teuerste Versicherung im Vergleich kostete gut 140 Euro Jahresbeitrag. Die günstigste liegt dagegen nur bei gut 50 Euro. Im Extremfall können Verbraucher also mehr als 90 Euro beim günstigsten Anbieter sparen .

Platz 1

Ideal Versicherung
Tarif: Klassik
Deckungssumme: 10.000.000 Euro
Prämie: 54,50 Euro
Besonderheiten: keine Gefälligkeitsschäden

Platz 2

WGV Himmelblau
Tarif: Privathaftpflicht
Deckungssumme: 5.000.000 Euro
Prämie: 54,70 Euro
Besonderheiten: Selbstbeteiligung bei Schlüsselschäden

Platz 3

NV
Tarif: PrivatSpar 4.0
Deckungssumme: 5.000.000 Euro
Prämie: 54,74 Euro
Besonderheiten: keine Gefälligkeitsschäden

Platz 4

Ammerländer
Tarif: Economic
Deckungssumme: 7.500.000 Euro
Prämie: 54,74 Euro
Besonderheiten: Selbstbeteiligung bei Schlüsselschäden, keine Gefälligkeitsschäden

Platz 5

Schleswiger
Tarif: Plus
Deckungssumme: 5.000.000 Euro
Prämie: 56,68 Euro
Besonderheiten: Selbstbeteiligung bei deliktunfähigen Kindern

Zum Vergleich: 2013 kamen die Sachversicherer für Schäden in Höhe von 5,5 Milliarden Euro auf. Hauptursachen waren damals Hagel und Hochwasser.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×