Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.03.2016

09:32 Uhr

Dividende steigt

Hannover Rück mit Rekordgewinn

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer hat im vergangenen Jahr abermals einen Rekordgewinn erwirtschaftet. Der Überschuss stieg um 17 Prozent auf 1,15 Milliarden Euro und übertraf sogar die Erwartungen der Analysten.

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer hat 2015 einen Rekordgewinn erwirtschaftet. dpa

Hannover Rück

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer hat 2015 einen Rekordgewinn erwirtschaftet.

FrankfurtDer weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück hat 2015 trotz des Preiskampfs in der Branche erneut einen Rekordgewinn geschafft. Der Überschuss stieg um 17 Prozent auf 1,15 Milliarden Euro, wie die Talanx-Tochter am Donnerstag mitteilte.

Damit wurden nicht nur die eigenen, sondern auch die Analystenerwartungen übertroffen. Die Anleger sollen daran teilhaben: Geplant ist eine Dividende von insgesamt 4,75 (Vorjahr: 4,25) Euro je Aktie, davon 1,50 Euro als Sonderausschüttung.

Vorstandschef Ulrich Wallin verwies darauf, dass es kaum Belastungen aus Großschäden gegeben habe und sich die Kapitalanlageerträge gut entwickelt hätten. Das half dem Konzern, den harten Wettbewerb zu schultern.

Erst im Februar hatte Hannover Rück beklagt, die jüngsten Vertragsverhandlungen mit Kunden in der Schaden-Rückversicherung seien zäh verlaufen. Grund ist, dass immer mehr Anbieter in den Markt drängen und die Preise drücken. Die großen Rückversicherer halten sich deshalb im Neugeschäft zurück - und sitzen auf entsprechend viel Kapital. Die Sonderdividende bei der Hannover Rück war deshalb erwartet worden.

Für dieses Jahr plant der Konzern erneut vorsichtig. Nach wie vor wird ein Überschuss von mindestens 950 Millionen Euro angepeilt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×