Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.03.2014

15:49 Uhr

Nürnberger Versicherung

Mehr Dividende trotz Gewinnrückgang

Gute Kunde für die Anleger der Nürnberger Versicherungsgruppe: Obwohl der Gewinn aufgrund der Flut- und Hagelschäden zurückgegangen ist, steigt die Dividende. 2014 soll der Gewinn stagnieren.

Die Nürnberger Versicherungsgruppe zahlt Anlegern eine höhere Dividende aus. dpa

Die Nürnberger Versicherungsgruppe zahlt Anlegern eine höhere Dividende aus.

FrankfurtDie Nürnberger Versicherungsgruppe hält ihre mächtigen Aktionäre mit einer steigenden Dividende bei Laune. Dabei ist der Gewinn nach Anteilen Dritter auf Konzernebene vor allem wegen der Flut- und Hagelschäden im Sommer auf 71,6 (2012: 82,0) Millionen Euro geschrumpft, wie die Nürnberger Beteiligungs-AG am Freitag mitteilte, die als Konzernholding fungiert. Die Dividende soll dennoch auf 3,00 von 2,90 Euro je Aktie steigen.

Größter Aktionär der Nürnberger ist die Münchener Rück mit 20 Prozent, die Versicherungskammer Bayern hält 13 Prozent, Swiss Re und die japanische Daido Life jeweils fünf Prozent. Für 2014 erwartet der Versicherer einen stagnierenden Konzerngewinn.

Von den Belastungen für Naturkatastrophen konnte nur die Hälfte auf die Rückversicherer abgewälzt werden, wie die Nürnberger erklärte. Das Neugeschäft ging auf 744 (Vorjahr 850) Millionen Euro zurück, nachdem sich die Nürnberger aus dem volumenstarken Geschäft mit kurzfristigen Geldanlagen zurückzog.

Die Beitragseinnahmen stagnierten bei 3,47 (3,49) Milliarden Euro. Für 2014 rechnet die Nürnberger nur in der Schaden- und Unfallversicherung mit einem leichten Wachstum.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×