Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2011

13:44 Uhr

Parkdepots

WWK Leben bietet höchste Zinsen

VonThomas Schmitt, Frankfurt

Eine Geldbörse mit Euroscheinen. Quelle: Michael S. Schwarzer

Eine Geldbörse mit Euroscheinen.

Die Lebensversicherer locken externes Geld mit relativ hohen kurzfristigen Zinsen an.

In ihren so genannten Parkdepots bieten mehr als ein Dutzend Unternehmen auf Jahressicht Beitragsrenditen zwischen einem und zwei Prozent, stellte die Ratingagentur Assekurata in einer Umfrage fest.

Mit zwei Prozent verdienen Anleger bei der WWK Lebensversicherung am meisten. In der Rangliste folgen auf Platz 2 die LV 1871 und die Cosmos Direkt mit 1,75 Prozent. 1,6 Prozent bietet die Generali-Tochter Aachen-Münchener Lebensversicherung, wobei das Unternehmen im Gegensatz zur Konkurrenz den Zinssatz auf ein Jahr festschreibt.

Alle diese Versicherer liegen damit über dem Branchenschnitt der Banken, der bei knapp 1,5 Prozent liegt.  Parkdepots der Versicherer sind mit Festgeldangeboten der Banken vergleichbar.

Die Lebensversicherer bieten ihren Kunden außerdem kurzfristige Spargeschäfte über Lebensversicherungen an, im Jargon spricht man von Einmalbeiträgen, also großen Summen, die auf einen Schlag eingezahlt werden. Diese Geschäfte lohnen sich nach Erkenntnissen von Assekurata dagegen nur ganz selten, wenn Kunden die Verträge schon nach einem Jahr wieder auflösen.

Spitzenreiter im Einjahres-Vergleich ist der Direktversicherer WGV Leben mit einer Beitragsrendite von knapp drei Prozent. Auch die Direktversicherer Europa und Cosmos liegen über zwei Prozent Beitragsrendite nach einem Jahr. Der Grund für diese vergleichsweise guten Ergebnisse im Vergleich zur Konkurrenz sind Kostenvorteile. Die Direktversicherer haben keine teuren Vertreter, die nach Vertragsabschluss eine Provision haben möchten. Der Rest der Branche weist im Einjahreszeitraum dagegen negative Beitragsrenditen auf. Das heißt: Die Kosten fressen die Einzahlungen auf, dem Kunden bleibt nichts.

Auch in der Dreijahresbetrachtung liegen das Versicherungssparen der WGV Leben im Marktvergleich vorne. Der Versicherer erreicht nach Berechnungen von Assekurata eine Beitragsrendite von mehr als 3,5 Prozent pro Jahr. Damit liegt das Unternehmen mit großem Abstand vorne. WWK Leben und Europa folgen hier mit 2,5 Prozent. Die meisten Lebensversicherer schaffen nur weniger als zwei Prozent Beitragsrendite jährlich im Dreijahreszeitraum.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×