Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2011

16:23 Uhr

Rating bestätigt

Fitch erwartet von Allianz solide Gewinne

VonThomas Schmitt

Der Vorstandschef der Allianz, Michael Diekmann. Quelle: dapd

Der Vorstandschef der Allianz, Michael Diekmann.

Die Ratingagentur Fitch hat das Finanzstärkerating „AA-“ der Allianz bestätigt.

Die Agentur erwartet, dass die Allianz-Gruppe für 2010 wieder solide Gewinne melden wird. Als Hauptgrund dafür sieht Fitch die starke Qualität in der Investment- und Kapitalzusammensetzung des Versicherers. 

Fitch erwartet insbesondere, dass sich die Rentabilität in der wichtigen Sparte Schaden- und Unfallversicherung 2011 verbessern wird, weil das Konzernmanagement weiter auf Zeichnungsdisziplin in diesem Bereich achte. In diesem Jahr sei die Ertragslage dieser Sparte gedämpft gewesen, weil die Allianz durch Unwetter verursachte Großschäden und Naturkatastrophen verkraften musste.  

Die Allianz wies Ende des 3. Quartal 2010 ein Eigenkapital von 44,9 Milliarden Euro aus. Im Quartal zuvor waren es 43,8 Milliarden Euro. Der operative Gewinn für die ersten neun Monate 2010 war um 19,8 Prozent auf 6,1 Milliarden gestiegen.

Fitch beurteilt die Aussichten für Allianz-Rating zwar als stabil. Es könnte jedoch sogar noch steigen, wenn sich die Kapitalausstattung erheblich verbessere, sich das wirtschaftliche Umfeld weiter stabilisiere und sich die Schaden- und Kosten-Quote der Gruppe in der Schaden- und Unfallsparte wesentlich verbessere. Zuletzt war diese wichtige Kennziffer, die Combined Ratio, auf 97,9 Prozent gefallen - verglichen mit 98,2 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×