Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.08.2011

20:12 Uhr

Schadendersatzklage

AIG will Milliarden von Bank of America

Neuer Ärger für die Bank of America in Zusammenhang mit Immobilienkrediten: Der US-Versicherungskonzern AIG will Schadenersatz von dem Geldhaus - und zwar sehr viel. Die BoA-Aktie reagierte prompt - und stürzte ab.

AIG-Logo. Quelle: Reuters

AIG-Logo.

New YorkNeue Runde im Streit über faule Hypothekenpapiere: Die Bank of America wird nun auch vom US-Versicherungskonzern American International Group (AIG) verklagt. AIG fordert wegen „massiven Betrugs“ mehr als zehn Milliarden Dollar Schadenersatz von der größten US-Bank, wie am Montag aus der Klageschrift hervorging. Bank of America wies die Vorwürfe umgehend zurück.

Das Geldhaus hatte zu den Boomzeiten auf dem amerikanischen Häusermarkt Hypotheken verbrieft und weltweit verkauft. Ein Großteil der Papiere geht auf den Immobilienfinanzierer Countrywide zurück, den Bank of America im Sommer 2008 übernommen hatte. Zu den Abnehmern der Verbriefungen zählte auch AIG. Wie etliche andere Investoren verlor der Versicherer viel Geld, als die Immobilienblase platzte und die Papiere plötzlich wertlos wurden - nach eigenen Angaben 28 Milliarden Dollar.

Entsprechend heftig sind nun die Anschuldigungen: Bank of America habe Investoren systematisch getäuscht, dabei hätten diese keine andere Wahl gehabt, als sich auf die Angaben der Bank zu verlassen, hieß es in der Klageschrift, die bei einem Gericht in Manhattan eingereicht wurde.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

AlleVerklagen

08.08.2011, 16:18 Uhr

Endlich mal eine Bank die klagt!
Die Banken in USA gehöre3n verklagt und Schadensersatz für Schrottpapiere verlangt, dazu Schadensersatz von den Agenturen
50% Schedensersatz für Fremdverschulden und 50 % für eigene Dummheit Schrott zu kaufen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×