Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.08.2013

13:27 Uhr

Trotz Hagelschäden

W&W erhöht die Prognose

Die Hagelschäden in Südwestdeutschland nehmen zu. Die Wüstenrot & Württembergische rechnet mit höheren Zahlungen an die Kunden. Dennoch hebt der Bauspar- und Versicherungskonzern seine Gewinnprognose.

Hagelkörner in Göppingen (Baden-Württemberg): Die Schäden nehmen zu. dpa

Hagelkörner in Göppingen (Baden-Württemberg): Die Schäden nehmen zu.

FrankfurtDie Schadenbilanz des Hagelunwetters in Südwestdeutschland wird immer größer: Die Württembergische Versicherung schätzt die Schäden an Autos und Häusern ihrer Kunden nun auf 90 Millionen bis 130 Millionen Euro, wie die Muttergesellschaft W&W am Freitag in Stuttgart mitteilte. Der Hagel, der von der Alb bis zum Schwarzwald gezogen war, sei der bisher größte Schaden aus Naturkatastrophen in der Geschichte der Württembergischen. Die Folgen für deren Gewinn seien aber begrenzt, weil für einen Großteil des Schadens Rückversicherer einstehen.

Allein die drei Versicherer mit den größten Marktanteilen in Baden-Württemberg - SV Sparkassen Versicherung, Württembergische und Allianz - haben Hagel-Schäden von insgesamt 600 Millionen Euro gemeldet. Deutschlandweit war es das schwerste Hagelunwetter seit fast 30 Jahren.

Trotz des Hagels hob der Bauspar- und Versicherungskonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) die Gewinnprognose für das laufende Jahr an. Die ursprüngliche Erwartung wurde mit 126 Millionen Euro schon nach sechs Monaten erreicht. Nun geht Vorstandschef Alexander Erdland für das laufende Jahr von mehr als 135 Millionen Euro aus.

Im zweiten Halbjahr seien aber noch Kosten für das Sparprogramm "W&W 2015" zu erwarten, mit dem die jährlichen Ausgaben von 2016 an um 140 Millionen Euro gesenkt werden sollen. Von den 800 zur Disposition stehenden Stellen seien im ersten Halbjahr schon 200 abgebaut worden, weil so viele Mitarbeiter freiwillig W&W verließen oder in Rente gingen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×