Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.05.2014

17:26 Uhr

US-Versicherer

AIG glückt Verkauf von Flugzeugvermieter

Im zweiten Anlauf ist US-Versicherungskonzern AIG seine milliardenschwere Flugzeugleasing-Sparte ILFC an den niederländischen AerCap losgeworden. Damit entsteht ein Branchenriese mit 1300 Verkehrsflugzeugen.

AIG hatte den Verkauf schon im Dezember angekündigt, musste aber noch auf nötige Genehmigungen warten. dpa

AIG hatte den Verkauf schon im Dezember angekündigt, musste aber noch auf nötige Genehmigungen warten.

New York/ AmsterdamDer US-Versicherungskonzern AIG ist seine milliardenschwere Flugzeugleasing-Sparte ILFC im zweiten Anlauf losgeworden. Nachdem ein Verkauf an chinesische Investoren geplatzt war, ging das Geschäft mit dem niederländischen Wettbewerber AerCap nun reibungslos über die Bühne. Es entsteht ein Branchenriese mit 1300 Verkehrsflugzeugen, die an Airlines vermietet werden. Die beiden Seiten vermeldeten den Abschluss der Transaktion am Donnerstag in New York und Amsterdam.

AIG und AerCap hatten den Verkauf im Dezember angekündigt, mussten aber noch auf die nötigen Genehmigungen warten. Der Versicherer bekommt nun insgesamt 7,6 Milliarden Dollar (5,6 Mrd Euro) für ILFC. Ursprünglich sollte der Deal 5,4 Milliarden Dollar schwer sein. AerCap begleicht den Kauf jedoch teils in eigenen Aktien - und die haben sich seit Bekanntgabe des Geschäfts im Wert beinahe verdoppelt.

„Wir sind sehr zufrieden, den Verkauf von ILFC abgeschlossen zu haben“, erklärte AIG-Chef Robert Benmosche. Er konzentriert den Konzern auf das Versicherungsgeschäft, nachdem der Staat AIG in der Finanzkrise retten musste. ILFC sei der letzte große Verkauf eines Randgeschäfts gewesen, erklärte der Konzern. AIG ist jetzt allerdings mit 46 Prozent an AerCap beteiligt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×