Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2017

16:01 Uhr

Verbraucherschutz

Mehr Rechte für Versicherungskunden

Vondpa

Verbraucher haben beim Abschluss von Versicherungsverträgen künftig Anspruch auf eine bessere Beratung. Eine entsprechende EU-Richtlinie wurde am Freitag vom Bundesrat gebilligt.

Versicherungsvermittler unterliegen künftig einer Weiterbildungspflicht. Damit soll dje Beratung für Verbraucher gebessert werden. dpa

Versicherungen

Versicherungsvermittler unterliegen künftig einer Weiterbildungspflicht. Damit soll dje Beratung für Verbraucher gebessert werden.

BerlinBeim Abschluss von Versicherungsverträgen haben Verbraucher künftig Anspruch auf eine bessere Beratung. Nach dem Bundestag billigte am Freitag auch der Bundesrat die Umsetzung einer entsprechenden EU-Richtlinie. Damit wird unter anderem eine Weiterbildungspflicht für Versicherungsvermittler festgeschrieben. Darüber hinaus müssen die Kunden in Zukunft detaillierter als bisher über den Stand ihrer Lebensversicherung informiert werden.

Kreditnehmer erhalten außerdem zusätzliche Rechte bei den umstrittenen Restschuldversicherungen. Diese springen ein, wenn ein Darlehensnehmer arbeitslos wird oder stirbt. Für Verbraucher sind diese Versicherungen aber oft mit hohen Kosten verbunden. Deshalb wurde jetzt unter anderem das Widerrufsrecht ausgeweitet. Trotzdem halten Verbraucherschützer die Änderungen für nicht ausreichend.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×