Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.11.2011

16:38 Uhr

Versicherung Generali

Börsenturbulenzen lassen Gewinn schmelzen

Die Turbulenzen an den Finanzmärkten haben nach der Allianz auch den italienischen Versicherer Generali in Mitleidenschaft gezogen.

In rauer See unterwegs: Generali hat italienische Anleihen im Wert von 51 Milliarden Euro im Bestand. AFP

In rauer See unterwegs: Generali hat italienische Anleihen im Wert von 51 Milliarden Euro im Bestand.

Mailand/München Der Nettogewinn beim italienischen Versicherungskonzern Generali fiel in den ersten neun Monaten des Jahres um 37 Prozent auf 825 Millionen Euro, wie Europas Nummer drei am Freitag mitteilte. Verantwortlich dafür waren vor allem Abschreibungen auf Aktien und griechische Staatsanleihen. Hellas-Bonds wurden um 329 Millionen Euro in ihrem Wert gesenkt. Die Italiener betonten, im Gesamtjahr 2011 bei der erwarteten Spanne für den operativen Gewinn von 4,0 bis 4,7 Milliarden Euro wohl nur den unteren Teil zu treffen.

Von Reuters befragte Analysten hatten vor den Zahlen, die im Rahmen der Erwartungen lagen, mit 4,1 Milliarden Euro gerechnet. In den ersten neun Monaten kam die Generali auf 3,1 Milliarden Euro, was einem Rückgang von einem Prozent entspricht. Während es in der Lebensversicherung Probleme gibt, schnitt der Schaden/Unfall-Bereich besser ab.

Eine potenzielle Gefahr für die Generali ist ihr starkes Engagement im Heimatmarkt. Sie hat italienische Staatsanleihen von knapp 51 Milliarden Euro im Bestand - so viel wie kaum ein anderes Finanzunternehmen in dem schuldengeplagten Land. Sollte Italien seine Probleme nicht in den Griff kriegen, drohen hier immense Abschreibungen.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

FranzT

11.11.2011, 18:14 Uhr

Ich befürche Schlimmes - in der Wertmitteilung von 2011 ist mein Anteil an den Beteiligungsreserven von über 1000€ gänzlich verschwunden. Hab mit KLV-Check nachgerechnet: Verglichen mit dem Vorjahresstand und unter Berücksichtigung der gezahlten Prämien, habe ich sogar einen relativen Verlust erlitten! Eine Antwort auf meinen Brief an die Bafin steht noch aus...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×