Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2011

14:36 Uhr

Versicherungsmakler

Marsh & McLennan schafft Gewinnsprung

VonThomas Schmitt

Gute Nachrichten von Marsh & McLennan: Die Makler- und Beratungsgesellschaft hat ihren Gewinn im vergangenen Jahr mehr als verdreifacht.

Zentrale von Marsh & McLennan in New York. Quelle: PR

Zentrale von Marsh & McLennan in New York.

FrankfurtMarsh & McLennan hat ihren Gewinn im vergangenen Jahr mehr als verdreifacht. Nach Steuern sei das Ergebnis von 227 auf 855 Millionen Dollar gesprungen, teilte Marsh & McLennan Companies (MMC) mit. Hauptgrund für den starken Anstieg sind Geschäftsbereiche, die nicht fortgeführt werden. Während diese 2009 noch Verluste von 290 Millionen Dollar verursachten, standen im vergangenen Jahr Gewinne von 306 Millionen Dollar zu Buche. 

Bei den Einnahmen wurde die Zehn-Milliarden-Marke geknackt. Der Umsatz stieg um sieben Prozent auf 10,6 Milliarden Dollar. Gut die Hälfte davon entfällt auf Dienstleistungen für die Versicherungsbranche. Der Broker Marsh steigerte seinen Umsatz um zehn Prozent auf 4,7 Milliarden Dollar. Der Rückversicherungsspezialist Guy Carpenter nahm knapp eine Milliarde Dollar ein. Die Berater für Personal- und Finanzmanagement, Mercer, und die Unternehmensberatung Oliver Wyman setzten zusammen knapp fünf Milliarden Dollar um.

Marsh ist einer der weltweit führenden Versicherungsmakler und Risikoberater mit über 24.000 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern. Das Unternehmen will Risiken von Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Privatpersonen erkennen, bewerten und bewältigen. Für die Marsh GmbH, ehemals Gradmann & Holler, sind hierzulande rund 600 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München, Stuttgart und Wien tätig.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×