Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2017

21:23 Uhr

Wechsel an der Spitze

Finanzchef von Generali tritt zurück

Kurz vor möglichen Übernahmen des größten italienischen Versicherer Generali durch die italienische Bank Intesa Sanpaolo gibt es einen Wechsel an der Spitze: Der bisherige Finanzchef Minali tritt seinen Posten ab.

Der größte italienische Versicherer bekommt einen neuen Finanzchef. Reuters, Sascha Rheker

Hauptsitz von Generali in Rom

Der größte italienische Versicherer bekommt einen neuen Finanzchef.

MailandDer Finanzchef des italienischen Versicherers Generali tritt zurück. Alberto Minali gebe seinen Posten Ende des Monats auf, teilte das Unternehmen am Mittwochabend nach einer Sitzung des Verwaltungsrats mit. Minalis Nachfolge solle ab sofort der Generali-Manager Luigi Lubelli antreten. Lubelli ist derzeit Leiter des Konzernbereichs Finanzen.

Generali: Intesa-Avance unerwünscht

Generali

Premium Intesa-Avance unerwünscht

Die italienische Bank Intesa Sanpaolo will den größten Versicherer des Landes Generali kaufen. Wettbewerber wie Allianz oder Axa halten sich zurück. Zu groß die Gefahr, in ein inneritalienisches Ränkespiel zu geraten.

In seiner Rolle als Generaldirektor werde Minali nicht ersetzt. Die größte italienische Filialbank Intesa Sanpaolo hatte am Dienstagabend Interesse an einem Zusammenschluss mit Generali bestätigt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×