Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2017

11:19 Uhr

Altersvorsorge

Versicherer legen Riester-Rente auf Eis

Immer mehr Versicherer verabschieden sich von ihren Riester-Rente-Angeboten. Andere suchen ihr Heil in neuen Produkten. Besonders die Zinsflaute setzt den Versicherern zu.

Schwierige Zeiten für die einst als Ausweg aus dem Renten-Dilemma gefeierte Riester-Altersversorgung. dpa

Riester-Rente

Schwierige Zeiten für die einst als Ausweg aus dem Renten-Dilemma gefeierte Riester-Altersversorgung.

Frankfurt/MainDie einst als Ausweg aus dem Renten-Dilemma gefeierte Riester-Altersversorgung ist in die Jahre gekommen. Die Nachfrage nach dem staatlich geförderten Zusatzplus für den Ruhestand schwächelt, bei Versicherern wächst die Skepsis.

Mehr als 16,5 Millionen Riester-Verträge wurden seit der Einführung vor 15 Jahren geschlossen. Zusammen mit Produkten wie Banksparplänen, Fondssparplänen oder dem 2008 eingeführten „Wohn-Riester“ sind nach einer Untersuchung unter Federführung des Ökonomen Axel Börsch-Supan inzwischen über 5.000 verschiedene Verträge auf dem Markt.

Dividendenrekord: So viel schütten die Dax-Unternehmen aus

Dividendenrekord

So viel schütten die Dax-Unternehmen aus

Im kommenden Jahr gibt es einen neuen Rekord. Die Dax-Unternehmen werden insgesamt 31 Milliarden Euro an ihre Aktionäre ausschütten. Bei wem es welche Dividende und Dividendenrendite gibt, erfahren Sie in der Galerie.

Doch seit 2013 stagniert die Verbreitung mehr oder weniger, insbesondere die der klassischen Riester-Rentenversicherung. Auf ihr beruht der Großteil der Verträge und ist damit vom Zinstief betroffen. „Das Modell ist für Kunden wegen sinkender Renditen unattraktiver geworden“, sagt Lars Heermann von der Ratingagentur Assekurata.

Auch bei den Anbietern scheint die Begeisterung zu sinken. So legt beispielsweise die Öffentliche Lebensversicherung Braunschweig ihr Riester-Neugeschäft vorerst auf Eis. Als Grund nennt das Unternehmen sinkende Nachfrage und kostenintensive Regularien zum Jahreswechsel. Einen Wiedereinstieg schließen die Braunschweiger aber nicht aus.

Auch bei den zum Talanx-Konzern gehörenden PB-Versicherungen heißt es, die Nachfrage sei hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Eine Wiedereinführung des Riester-Lebensversicherungsproduktes sei jedoch denkbar, sollten sich wieder größere Marktchancen abzeichnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×