Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2010

09:26 Uhr

Altlasten

Niedrigzinsen belasten Versicherer

VonChristoph Sandt

Kunden, die zwischen Juli 1994 und Juli 2000 eine Lebenspolice abgeschlossen haben, bekommen mindestens vier Prozent Zinsen. Darum geraten Lebensversicherer mit derartigen Beständen schnell unter Druck, wenn die Kapitalmarktzinsen sinken. Das unternehmerische Risiko für die Versicherer wächst.

Alte Lebensversicherungen belasten die Bilanzen der Versicherer. gms

Alte Lebensversicherungen belasten die Bilanzen der Versicherer.

KÖLN. Lebensversicherer, die viele Verträge aus den 90er-Jahren im Bestand haben, geraten bei anhaltend niedrigen Kapitalmarktzinsen besonders unter Druck. Der Chef der Kölner Ratingagentur Assekurata, Reiner Will, sprach gestern von einem erheblichen unternehmerischen Risiko. Möglicherweise seien sogar Nachreservierungen erforderlich. Das heißt, eine Gesellschaft müsste ihre Deckungsrückstellungen erhöhen, was wiederum Gewinne und damit künftige Überschussbeteiligungen schmälert. Kunden, die zwischen Juli 1994 und Juli 2000 eine Lebenspolice abgeschlossen haben, bekommen mindestens 4,0 Prozent Zinsen.

Laut neuester Marktstudie von Assekurata müssen die Versicherer derzeit im gewichteten Mittel knapp 30 Prozent ihrer Verpflichtungen mit diesem Mindestzins bedienen. Vereinzelt beträgt diese Quote sogar bis zu 60 Prozent. Zum Vergleich: Mit der Kapitalanlage erzielen die Versicherer im Schnitt nur knapp 3,5 Prozent an Zinsen. Allerdings ist der Garantiezins mittlerweile auf 2,25 Prozent gesunken. Auch der Chef der Finanzaufsicht BaFin, Jochen Sanio, sieht die Versicherer bei anhaltender Niedrigzinsphase unter Druck.

Die laufende Verzinsung bestehender Policen ging allerdings nur leicht zurück. Für 2010 schreiben die Anbieter ihren Kunden laut Assekurata über alle Tarifarten und-generationen im Schnitt 4,19 Prozent gut - 0,06 Prozentpunkte weniger als 2009. Und die Versicherten müssen sich nach Ansicht Wills auf eine weitere moderate Absenkung einstellen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×