Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.05.2015

16:48 Uhr

Auslands-Krankenversicherung

Wechsel des Anbieters lohnt oft

Verbraucherschützer raten in jedem Fall, sich für Krankheitskosten auf Reisen im Ausland abzusichern. Die ohnehin günstigen Versicherungen haben sich laut „Finanztest“ verbessert. Oft lohnt ein Wechsel des Anbieters.

Arztbesuche und vor allem Krankenhausaufenthalte im Urlaub können den Reisenden ohne entsprechende Versicherung einige tausend Euro kosten. dpa

Entspannt im Strandkorb

Arztbesuche und vor allem Krankenhausaufenthalte im Urlaub können den Reisenden ohne entsprechende Versicherung einige tausend Euro kosten.

BerlinDie ohnehin günstigen Auslandsreise-Krankenversicherungen haben sich laut „Finanztest“ weiter verbessert. Sehr gute Jahrestarife für den Einzelnen gibt es ab knapp acht Euro, Familien mit Kindern sind ab 18 Euro bestens geschützt, wie die Zeitschrift „Finanztest“ in ihrer neuen Ausgabe berichtet. Ein Wechsel lohne sich oft.

Die Tester nahmen 47 Einzeltarife und 33 Familientarife unter die Lupe, die ein Jahr lang und weltweit gelten. Vor allem für ältere Menschen lohne sich meist ein Wechsel, empfahl „Finanztest“: Für sie verteure sich die Versicherung oft immens, wenn sie ein bestimmtes Alter erreichten. Zum Teil zahlen sie mehr als das Fünffache des Standardtarifs.

Für Reisende mit Kindern lohne sich eine Familienversicherung, denn sie sei günstiger – und jedes Familienmitglied sei auch dann geschützt, wenn es alleine verreise. Sehr gute Tarife decken laut „Finanztest“ auch ein zusätzliches Bett für die Eltern ab, wenn ein Kind ins Krankenhaus muss.

Versicherung: Mehr Durchblick im Versicherungsdschungel

Versicherung

Mehr Durchblick im Versicherungsdschungel

Von A wie Auslandsreise bis W wie Wohngebäude: Die Liste der Versicherungen ist lang. Doch längst nicht alle sind nötig. Welche Policen Sie brauchen, wie oft Sie den Bestand checken sollten – und wo Sie sparen können.

Reisende sollten die Versicherung trotz der günstigen Preise nicht bedenkenlos und spontan bei der Buchung abschließen, riet „Finanztest“. Es gebe auch Tarife mit lückenhaftem Schutz am Markt – etwa, wenn nur medizinisch notwendige Krankenrücktransporte erstattet würden statt auch medizinisch sinnvolle. Einige Versicherungen schließen demnach auch bestimmte Behandlungen aus.

Verbraucherschützer raten in jedem Fall, sich für Krankheitskosten auf Reisen im Ausland abzusichern. Arztbesuche und vor allem Krankenhausaufenthalte im Urlaub können den Reisenden sonst einige tausend Euro kosten.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×