Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.03.2014

08:42 Uhr

Hausratversicherung

Aufstocken oder Tarif wechseln

Verbraucher sollten ihre Hausratversicherung regelmäßig überprüfen, rät die Zeitschrift „Finanztest“ in ihrer April-Ausgabe. Die wichtigsten Risiken würden allerdings in allen Tarifen abgedeckt.

Es geht um bares Geld: Hausratsversicherungen sollten – wenn nötig – angepasst werden. Michael S. Schwarzer

Es geht um bares Geld: Hausratsversicherungen sollten – wenn nötig – angepasst werden.

BerlinVerbraucher sollten ihre Hausratversicherung regelmäßig überprüfen und notfalls aufstocken oder den Tarif wechseln. Das rät die Zeitschrift „Finanztest“ in ihrer April-Ausgabe. Eine Hausratversicherung sei ratsam, wenn Verbraucher nach einem Totalschaden der Wohnung überfordert wären, alles Nötige neu zu kaufen. Bei der Anschaffung eines teuren Fahrrades, einer neuen Wohnung oder eines Luxus-Fernsehers empfehle sich daher die Überprüfung der Police.

Die Stiftung Warentest untersuchte 116 Tarife von 59 Versicherern. Anhand eines Modellfalls wurden dabei die Preise in vier Risikozonen abgefragt: Dazu gehörten das thüringischen Altenburg (geringstes Risiko), Darmstadt, Hannover und Köln mit einem hohen Risiko.

Die wichtigsten Risiken werden laut „Finanztest“ in allen Tarifen abgedeckt. Die Tester wollten aber auch wissen, was bei Überspannung und Fahrraddiebstahl gezahlt wird. Das günstigste Angebot für Altenburg kostet demnach 99 Euro im Jahr. Wer im gefährlicheren Köln wohnt, muss mit mindestens 161 Euro rechnen, um einen Schaden durch Einbruch, Raub, Vandalismus, Brand oder Schäden durch Sturm oder Leitungswasser abzudecken.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×