Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.09.2013

15:01 Uhr

Krankenkassen

Techniker Krankenkasse spendiert 160 Euro

Die Einnahmen vieler Krankenkassen sprudeln, besonders beim Branchenkrösus Techniker Krankenkasse. Jetzt sollen die Mitglieder von Rückzahlungen im zweistelligem Eurobereich profitieren. Welche Kassen noch erstatten.

Eine Gesundheitskarte der Techniker Krankenkasse. Das Unternehmen will eine Prämie von einer Milliarde Euro an seine Kunden ausschütten. dpa

Eine Gesundheitskarte der Techniker Krankenkasse. Das Unternehmen will eine Prämie von einer Milliarde Euro an seine Kunden ausschütten.

BerlinDie Techniker Krankenkasse (TK) will insgesamt eine Milliarde Euro an ihre Mitglieder ausschütten. Die Kasse meldete heute einen entsprechenden Plan. Für die Jahre 2013 und 2014 solle jedes Mitglied bis zu 160 Euro Prämie erhalten. Das sei die höchste Summe, die eine Krankenkasse bisher ausgezahlt habe. Kassenmitglieder müssen die Erstattungen allerdings noch versteuern.

Die erste Auszahlung der Dividende im Jahr 2014 erfolgt laut Kasse bereits im ersten Quartal. Zumindest für Kunden, die auch in 2013 schon TK-Mitglied waren, ergibt dies zusammen mit ihrem Scheck für 2013 also einen Betrag von bis zu 160 Euro. Einen Prämienanspruch zum Stichtag 1. Dezember 2014 haben laut TK alle Mitglieder, die ihre Beiträge selbst zahlen und am 1. Januar 2014 keinen Anspruch auf eine Dividende hatten.

Diese Krankenkassen zahlen die höchsten Prämien

Prämien

Rund 20 Krankenkassen erstatten ihren Mitgliedern einen Teil der Beiträge zurück. Prämien erhalten alle Mitglieder, die Beiträge zahlen. Die Prämie ist unabhängig vom Gesundheitszustand oder der Zahl der Arztbesuche.

Stand: September 2013

Quelle: www.krankenkassen.de

Techniker (TK)

160 Euro für 2014. Dabei gibt es zwei Stichtage: den 1. Januar sowie den 1. Dezember. Wer an einem dieser Tage TK-Mitglied ist und Beiträge zahlt, erhält einmalig 80 Euro.

80 Euro für 2013. Voraussetzung: Mitgliedschaft vom 1.5.-31.12.2013

BKK Scheufelen

125 Euro beschlossen. Voraussetzung: ungekündigte Mitgliedschaft vom 31.12.2013 bis 31.3.2014

atlas BKK ahlmann

120 Euro beschlossen für 2013. Voraussetzung: Mitgliedschaft vom 1.7. - 31.12.2013

G&V BKK

120 Euro beschlossen für 2013, Prämie von 72 Euro für 2011 und 2012

BKK firmus

120 Euro beschlossen für 2013. Voraussetzung: Mitgliedschaft vom 1.7. - 31.12.2013.

BIG direkt gesund

100 Euro beschlossen für 2013 bei mindestens dreimonatiger Mitgliedschaft.

BKK SBH

100 Euro beschlossen für 2012, 50 Euro für 2011

hkk

100 Euro beschlossen für 2013, 60 Euro für 2012

BKK VerbundPlus

84 Euro beschlossen für 2012 (2011: 60 Euro)

Für 2014 wird es zwei weitere Stichtage geben: den 1. Januar sowie den 1. Dezember. Wer an einem dieser Tage TK-Mitglied ist und Beiträge zahlt, erhält jeweils einmalig 80 Euro. Das Bundesversicherungsamt muss den Beschluss des Verwaltungsrates allerdings noch genehmigen.

Die TK ist mit 8,5 Millionen Versicherten neben der Barmer GEK die größte Kasse Deutschlands und hat finanzielle Reserven von 3,7 Milliarden Euro angesammelt. In den vergangenen zweieinhalb Jahren hat die TK mehr als 840.000 neue Kunden gewonnen. Allein für 2012 weist die Kasse einen Überschuss von knapp einer Milliarde Euro aus.

Auch andere der insgesamt 130 gesetzlichen Krankenkassen planen laut Medienberichten Prämien für das Jahr 2014 an ihre Mitglieder auszuzahlen. Bislang hat aber keine Kasse gemeldet, bis zu 160 Euro zurückzuzahlen. 70 Millionen Deutsche sind gesetzlich krankenversichert.

Kommentare (18)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

avo

13.09.2013, 09:00 Uhr

Moin,

das ist ja toll und freut mich für alle TK Versicherten.

Persönlich habe ich damit allerdings ein Problem.

Die KK Beiträge sind je hälftig Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbeiträge. Jetzt erhalten nur die Versicherten eine Prämie ?

Mit "Gerecht" hat das nichts zu tun !

koeln

13.09.2013, 09:33 Uhr

Wie kommen Sie darauf, das die Vorgehensweise ungerecht ist ? Von dem allgemeinen Beitrag von 15,5% zahlen Arbeitnehmer 8,2% und Arbeitgeber 7,3%. Insofern ist die TK mehr als gerecht !

Unbekannt

13.09.2013, 09:41 Uhr

Heiliger St Bürokrtaius,

ein Rückzahlung ist zwar schön, aber die FRage die sich stellt ist doch wieviel bleibt nach Steurabzug übrig und wie hoch ist der Verwaltungsaufwand um diesen Betrag zu überweisen ? Sprich wie hoch wäre dann die Nettosumme die es zu verteilen gilt ?
Angesichts dieser Überlegung wäre es dann nicht sinvoller den Beitrag zu senken ?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×