Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.11.2012

10:19 Uhr

Lebensversicherungen

Ergo-Chef sieht Zinsen weiter sinken

Nur dank der „soliden Anlagen“ der letzten Jahre sei das aktuelle Niveau überhaupt noch zu halten, meint Ergo-Chef Torsten Oletzky. Wenn sich allerdings nicht bald etwas ändere, würden die Zinsen noch weiter sinken.

Der Vorstandvorsitzende der Ergo, Torsten Oletzky. dpa

Der Vorstandvorsitzende der Ergo, Torsten Oletzky.

BerlinDer Chef der Ergo-Versicherungsgruppe, Torsten Oletzky, rechnet mit sinkenden Zinsen bei Lebensversicherungen in Deutschland. Die Lebensversicherer würden wie alle deutschen Anleger und Sparer unter den niedrigen Zinsen in Folge der Euro-Schuldenkrise leiden, sagte Oletzky der "Bild"-Zeitung vom Montag. "Wir zahlen aktuell für neue Verträge bei Ergo Leben eine Gesamtverzinsung von 4,15 Prozent. Wenn sich allerdings nichts ändert, dann wird auch diese weiter sinken müssen", sagte der Ergo-Vorstandsvorsitzende.

Das aktuelle Zinsniveau ist laut Oletzky deswegen noch zu halten, weil die Lebensversicherer "über solide Anlagen aus den vergangenen Jahren, die noch besser verzinst waren und längere Laufzeiten haben", gut abgesichert seien.

Trotz verschiedener Medienberichte über finanzielle Schwierigkeiten einzelner Versicherungen rechne er auch nicht mit Insolvenzen von Unternehmen. "Die Versicherungsbranche hat selbst Vorsorge getroffen und einen Fonds geschaffen, der strauchelnde Unternehmen auffangen würde", sagte Oletzky. Selbst im Fall einer Insolvenz seien aber die Gelder der Versicherten geschützt.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×