Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.02.2014

07:44 Uhr

Medienbericht

Krankenkassenüberschuss schmilzt auf ein Viertel

Die Reserven der gesetzlichen Krankenkassen steigen zwar weiter an, aber nicht mehr so rasant wie zuvor. Im vergangenen Jahr machte der Überschuss nur noch rund ein Viertel des Vorjahresgewinnes aus.

Die seit Jahren äußerst positive Finanzlage der gesetzlichen Krankenkassen hat sich offenbar verbessert. dpa

Die seit Jahren äußerst positive Finanzlage der gesetzlichen Krankenkassen hat sich offenbar verbessert.

BerlinDie gesetzlichen Krankenkassen weisen einem Zeitungsbericht zufolge für das vergangene Jahr einen Überschuss von 1,2 Milliarden Euro aus. Das wäre nur noch rund ein Viertel des Vorjahresgewinns, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ laut Vorabbericht ohne Nennung von Quellen. Die seit Jahren äußerst positive Finanzlage habe sich damit jedoch weiter verbessert.

Unter dem Strich steigen die Reserven der Kassen dem Bericht zufolge auf 16,4 Milliarden Euro. Auch der Gesundheitsfonds, der die Beitragsgelder einsammelt und monatlich an die Kassen weiterleitet, habe nach früheren Angaben des Gesundheitsministeriums Rücklagen von mehr als 13 Milliarden Euro. Damit habe das System Ende Dezember Reserven von 30 Milliarden Euro besessen - bei Ausgaben von gut 190 Milliarden Euro.

Wer beim Wechsel in die GKV hilft

Die Helfer

Anwälte, Rentenberater oder Mitarbeiter von Krankenkassen kennen sich im Sozialrecht am besten aus, wenn Privatpatienten von der privaten Krankenversicherung (PKV) zurück in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) möchten. Auch Verbraucherschützer leisten Hilfestellung.

Anwalt.de

Die Internetseite anwalt.de bietet eine Suche nach Anwälten für Sozialrecht

Anwaltsuche

Auch die Internetseite Anwaltsuche liefert Spezialisten im Sozialrecht sowie weitere Informationen zum Thema

Anwaltsverein

Im Deutschen Anwaltsverein gibt es eine Arbeitsgemeinschaft für Sozialrecht. Auch hier wird auf eine Online-Anwaltsuche verwiesen. Einen Anwalt finden Interessenten hier auch über das Telefon 01805-181805. Die Auskunft selbst ist kostenlos, das Telefonat kostet – aus dem Festnetz – 0,15 Euro pro Minute.

Anwalt-Suchservice

Ein weiterer Dienst im Internet, um einen geeigneten Anwalt zu finden, ist der Anwalt-Suchservice

Ombudsmann

Der Ombudsmann für Versicherungen ist eine unabhängige und für Verbraucher kostenfrei arbeitende Schlichtungsstelle, welche bei Meinungsverschiedenheit mit Versicherungsunternehmen die Entscheidungen der Versicherer neutral überprüft.

Bund der Versicherten

Die Verbraucherschutzorganisation Bund der Versicherten setzt sich für die Rechte der Verbraucher im Versicherungswesen ein.

Krankenkassen

Für die Techniker Krankenkasse, die 7,8 Millionen gesetzlich Versicherte betreut, sind Beratungen für Wechselinteressenten inzwischen Routine. Für PKV-Kunden ist die Kasse in den letzten Jahren ein attraktives Ziel gewesen. Allein 2011 kam 68.000 Personen aus der PKV.

Verbraucherzentralen

In den Verbraucherberatungsstellen tauche die Frage nach einer möglichen Rückkehr in die GKV zwar immer wieder auf, stellte Ilona Köster-Steinebach vom Bundesverband der Verbraucherzentralen jüngst fest. Gerade nach deutlichen Prämienerhöhungen wachse das Interesse an den gesetzlichen Kassen. Zu ihnen gebe es für Privatversicherte aber nur sehr begrenzten Zugang. Der Beratungsschwerpunkt liegt eher auf der Tarifwechselberatung innerhalb der PKV

 

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

27.02.2014, 08:07 Uhr

Wieso sinkt der Überschuß? Sind die Ausgaben an die zunehmend gewinnorienterten Krankenhäuer und
Pharmaunternehmen so stark gestiegen? Die Einnahmeseite müsste doch brilliant sein????
Will man die jetzige Phase nutzen, Zusatzbeiträge vorzubereiten?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×