Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.03.2013

16:58 Uhr

Mehr Verträge

Zahl der Riester-Sparer wächst

Auf 15,7 Millionen ist die Zahl der Riester-Verträge im letzten Jahr gestiegen, wie das Bundesarbeitsministerium mitteilte. Den stärksten Zuwachs gab es erneut beim Wohn-Riestern.

Ein Sparschwein auf Werbematerial und Informationsbriefen zur Riester-Rente. dpa

Ein Sparschwein auf Werbematerial und Informationsbriefen zur Riester-Rente.

BerlinDie Zahl der Riester-Sparer in Deutschland ist im vergangenen Jahr gewachsen: Wie das Bundesarbeitsministerium am Dienstag in Berlin mitteilte, erhöhte sich die Gesamtzahl der Riester-Verträge bis Ende 2012 auf rund 15,7 Millionen. Das seien 370.000 mehr als zu Beginn vergangenen Jahres.

Den stärksten Zuwachs habe "einmal mehr" das Wohn-Riestern verzeichnet - mit einem Plus von 229.000 zusätzlichen Verträgen im Vorjahr. Die Zahl der Verträge für förderfähige Versicherungen sei um 74.000 gestiegen. Fondssparpläne verbuchten demnach ein Plus von 36.000. Bei Banksparplänen gab es 31.000 neue Abschlüsse.

Von

afp

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Ichbinsdoch

26.03.2013, 17:38 Uhr

Das LETZTE was ich in der Euro Zone machen werde, ist Spielgeld wie Riester, Rentenversicherung udg...
Das wäre ein absehbahrer Totalverlust bei der Gangster-Politik

Realist

26.03.2013, 18:06 Uhr

Nun, wer blind ist, zittert auch nicht, wenn er vor dem Abgrund steht! Ich hoffe, die Politik wird die Vorsorgeverweigerer nicht mit überhöhten Hartz-IV Sätzen belohnen.

Account gelöscht!

04.04.2013, 10:08 Uhr

und - was soll das heißen?

Mehr Verträge = Beweis für weniger wirtschaftliches Verständnis?

Abgerechnet wird zum Schluss - mal schauen was die Inflation übrig lassen wird.

Vielleicht kann man sich ja dann für die nominal 500€ Riesterrente ein schönes Eis gönnen?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×