Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2013

10:28 Uhr

Studiumsschulden explodieren

US-Studenten müssen „American Dream“ aufgeben

Viele ehemalige US-Studenten ächzen unter den Belastungen ihrer Studienkredite. Momentan ist es fast unmöglich, die Darlehen zu refinanzieren. Trotz angesehener Jobs können sich viele den Traum vom Eigenheim abschminken.

Viele ehemalige Studenten in den USa kämpfen mit enormen Schulden ihrer Studienkredite. dpa

Viele ehemalige Studenten in den USa kämpfen mit enormen Schulden ihrer Studienkredite.

BostonDer amerikanische Traum vom Eigenheim rückt für viele ehemalige Studenten in unerreichbare Ferne, da sie während ihrer akademischen Ausbildung riesige Schuldenberge angehäuft haben. Und es gibt kaum einen Ausweg: Es ist so gut wie unmöglich, Studentenkredite zu refinanzieren, selbst bei einem persönlichen Bankrott reduziert sich die Summe meist nicht. Gleichzeitig wachsen die Zinsen immer weiter an – teilweise auf mehr als zwölf Prozent. Darunter leidet die Erholung des Immobilienmarktes und der gesamten US-Wirtschaft.

Ein Beispiel ist der 35-jährige Geschichts-Professor Luke Nichter, der im Laufe seiner Ausbildung 125.000 Dollar an Schulden angesammelt hat. Seine Frau Jennifer hat ebenfalls studiert und dafür Kredite über 120.000 Dollar aufgenommen. Monatlich zahlt das Paar etwa 2500 Dollar davon ab.

Studentenkredite: Warum Studenten von der Euro-Krise profitieren

Studentenkredite

Studentenkredite günstig wie nie

Günstige Studienkredite Dank Finanzkrise - Welche Studenten profitieren können

Für Immobilienkredite kommen die beiden aufgrund ihrer hohen Verschuldung gar nicht erst in Frage. Wie ihnen geht es vielen der Unter-40-Jährigen, die eigentlich gerne ein Eigenheim haben würden, sich diesen Traum jedoch auch in näherer Zukunft nicht erfüllen können.

„Die Studienschulden haben dramatische Auswirkungen auf die Fähigkeit, ein Haus zu kaufen, und dann den Geschirrspüler, den Rasenmäher und die ganzen anderen Käufe, die damit zusammenhängen“, sagt Diane Swonk, Chef-Volkswirtin bei Mesirow Financial. „Das wirkt sich auf die gesamte Wirtschaft aus.“

Preisentwicklung bei Wohnimmobilien seit der Eurokrise

Berlin

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1899 Euro*
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 24 Prozent

* Kriterien: Durchschnittsimmobilie, 30 Jahre alt, gepflegter Zustand

Bremen

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1180 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 10 Prozent

Dortmund

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1252 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 1 Prozent

Dresden

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1692 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 19 Prozent

Düsseldorf

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 2237 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 21 Prozent

Erfurt

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1718 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 15 Prozent

Essen

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1243 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 0 Prozent

Frankfurt

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 2427 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 17 Prozent

Freiburg

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 2625 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 28 Prozent

Hamburg

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 2464 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 30 Prozent

Hannover

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1479 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 16 Prozent

Kiel

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1506 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 16 Prozent

Köln

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1994 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 17 Prozent

Leipzig

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1426 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 7 Prozent

Magdeburg

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 889 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 8 Prozent

Mainz

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1805 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 8 Prozent

Mannheim

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1788 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 13 Prozent

München

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 3692 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 33 Prozent

Nürnberg

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 1827 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 22 Prozent

Stuttgart

Preis pro Quadratmeter im zweiten Quartal 2012: 2346 Euro
Veränderung seit dem zweiten Quartal 2009: + 15 Prozent

Verstärkt werden die Probleme noch dadurch, dass der 150 Milliarden Dollar schwere private Markt für Studentenkredite regelrecht explodiert ist und für einige Kredite mittlerweile mehr als zwölf Prozent Zinsen gezahlt werden müssen. Im Gegensatz zu Immobilienkrediten haben die Kreditnehmer wenig Aussicht auf eine Refinanzierung zu niedrigeren Zinsen. Im Gegenteil, wer auf staatliche Förderkredite hofft, muss befürchten, dass sich der Zinssatz im Juli verdoppelt, wenn der US-Kongress den aktuellen Satz nicht verlängert, wie im letzten Jahr geschehen.

Seit 2007 hat sich das Volumen privater und staatlicher Studienkredite auf 1,1 Billionen Dollar (840 Milliarden Euro) verdoppelt, wie aus Daten von Verbraucherschützern und der Fed hervorgeht. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass im Zuge der Finanzkrise weniger Eltern dazu in der Lage sind, das Studium ihrer Kinder zu finanzieren. Durch den Einbruch am Immobilienmarkt sind die Hauspreise um etwa ein Drittel eingebrochen, sodass viele Familien Hypotheken abzahlen müssen, die höher sind als der aktuelle Wert ihres Hauses.

Studienfonds: „Sechs Prozent Renditeerwartung“

Studienfonds

„Sechs Prozent Renditeerwartung“

Studienfonds gelten als exklusiv und daher attraktiv. Das Auswahlverfahren für die Kandidaten gleicht einem Stipendium-Marathon: Nur jeder fünfte kommt durch. Doch der Aufwand lohnt sich nur für Wenige.

Viele Uni-Abgänger können die Hoffnung auf eine eigene Immobilie begraben. Auch wenn dieser Traum, der als der „American Dream“ schlechthin bekannt ist, laut JPMorgan Chase & Co. weiterhin bestehen geblieben ist - trotz Immobiliencrash und Rekord-Zwangsräumungen. In einer Umfrage im März erklärten neun von zehn Befragten, dass sie ein eigenes Heim besitzen wollen, erklärte die Bank.

„Der Kauf eines Hauses und eine Familie zu gründen sind die Kennzeichen eines amerikanische Mittelklasse-Lebens“, sagt Robert Lawless, Professor am University of Illinois College of Law in Champaign. „Die Hoffnung besteht weiter, aber zurzeit sind viele dazu gezwungen, eine Mietwohnung zu nehmen, da ihr ganzes Geld in die Abzahlung der Studentenkredite fließt.“

Finanzplanung: Gute Vorsätze für das Portemonnaie

Finanzplanung

Gute Vorsätze für das Portemonnaie

Wo ist bloß das Geld geblieben? Der Monat ist noch längst nicht rum und schon herrscht wieder Ebbe auf dem Konto? Das muss nicht sein, mit diesen kleinen Tricks legt man die Grundlagen für eine ordentliche Finanzplanung.

Während in einem Bankrott-Verfahren Immobilien- und Kreditkarten-Schulden ausradiert werden können, gibt es bei Studienkrediten keine Absolution. Seit die Bankrott-Regeln 2005 geändert wurden, gibt es keine Möglichkeit mehr, sich seiner Studien-Schuld zu entledigen – mit ganz wenigen Ausnahmen, wie einer schweren und permanenten Behinderung. Die Kreditgeber können Einkommenssteuer-Rückzahlungen einsacken, ebenso wie Gehälter und sogar Sozialhilfe-Schecks, um an ihr Geld zu kommen.

„Es ist wahrscheinlicher, bei einem Autounfall zu sterben, als eine Entlastung von Studienkrediten in einem Bankrottverfahren zu erreichen“, sagt Mark Kantrowitz, der FinAid.org leitet, eine Website zu Uni-Stipendien und -Krediten. „Bei Studienkrediten gibt es kein Entkommen.“

Kommentare (8)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

honolulu23

28.04.2013, 10:54 Uhr

"Viele Uni-Abgänger können die Hoffnung auf eine eigene Immobilie begraben. Auch wenn dieser Traum, der als der „American Dream“ schlechthin bekannt ist...." - WAS ist denn DARAN "American-Dream"??? Die Schwaben hier arbeiten doch auch für das eigene "Häulsle" und andere auch! Für mich war "American-Dream" immer die Freiheit, tun zu können, was richtig war. Ohne große Bürokratie! War es das nie? Dann sollen sie sich ihren Schuldfrust mit McD rein- und runterfressen. ARMES VOLK! Die Suppenküchen bieten doch auch ein Dach.

Michael

28.04.2013, 11:26 Uhr

Die Amerikaner dürften jetzt durchaus die 1 Billion Dollar (1,1 Laut Artikel) Grenze der ausstehenden Universitätskredite überschritten haben. davon waren vor rund einem Jahr ca. 12% Totalausfall, sowie weitere...23%, wenn ich mich recht entsinne, über die 90 Tage Grenze der letzten Ratenzahlung.

Mit anderen Worten waren schon vor einem Jahr, bei 930 Milliarden Dollar, nahezu 35% Ausfall der Raten.

Was das mit Bildung zu tun hat, wenn ein Student mit 30-50 Jahren Kreditrückzahlung nach Abschluss zu rechnen hat - sofern er überhaupt einen Arbeitsplatz abseits von McD findet, davon will ich garnicht erst anfangen.

Cassandra

28.04.2013, 11:32 Uhr

American Dream - Schuldsklaven, die ihre Leben lang unter der Knute der Wucherei schuften müssen und es trotzdem niemals schaffen werden die Freiheit zu erlangen.

Aber hier in Europa ist es ja auch nicht mehr anders. Die Jugend in Europa arbeitslos und das nun schon über Jahre hinweg. Bestens ausgebildet, gut studiert und trotzdem keine Chance. Sie wurden verraten und an Slumlords verkauft. Eine verlorene Generation wächst heran und mit ihr staut sich die Wut und der Zorn eines Jahrzehnts an, bis zum großen Knall.

Wo früher noch einer in der Familie arbeiten musste und das Gehalt sowohl für die ganze Familie, das Haus, die Rente und ja sogar noch für die nächste Generation gereicht hat, schuftet nun die gesamte Familie, teilweise gleich in mehreren Jobs täglich um ein kleine Mietwohnung irgendwo in einem Hochhauswohnblock zu bezahlen.

Die Bevölkerung ächzt unter der Abgaben- und Steuerlast und sieht hilflos zu, wie alles von skrupelosen Bankster geraubt und von psychisch kranken Machtpolitikern verspielt wird.

Werbung einer Deutschen Bank: "Damit sie ihren Kindern keinen Finanzierung hinterlassen". Kleingedrucktes 25 Jahre Laufzeit, Sollzinsbindung lediglich 5 Jahre.

Was dann passiert, haben wir deutlich in den USA und auch in Spanien gesehen. Nach diesen 5 Jahren der Sicherheit dreht man die Daumenschrauben der Zinswucherei bis zur Privatinsolvenz an, just in dem Moment in dem die Arbeitslosenwelle dank des von Banken verursachten Zusammenrbruchs rollt. Räumt ganz Landstriche zu 70% unter dem Wert leer und setzt tausende von Familien einfach auf die Straße.

Das Leid und die zerstörten Hoffnungen, die diese Slumlords erzeugen, sind unbeschreiblich, werden aber einfach ausgeblendete und von den Massenmedien totgeschwiegen, denn die Party an den Börsen geht finanziert mit Notenbankgeldern weiter und der für fast alle unerreichbare "Traum" sorgt dafür, dass die Sklaven weiterarbeiten und nicht gegen das Umverteilungssystem aufbegehren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×