Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2006

11:05 Uhr

Anlagetipp

MAN: Dynamischer Dieselmotor

Wohl kein Wert aus dem Kreis der deutschen „Top 30“ liefert weniger Schlagzeilen als der MAN-Konzern. Dabei laufen die Geschäfte im Maschinenbau anhaltend gut.

Zur Vollansicht der Chartanalyse bitte Bildlupe anklicken.

Zur Vollansicht der Chartanalyse bitte Bildlupe anklicken.

DÜSSELDORF. Im Nutzfahrzeugbereich sorgt der Boom bei Dieselmotoren sogar für ausgezeichnete Erträge: Dies bestätigen auch die Zahlen für die ersten neun Monate des Jahres. Der operative Gewinn stieg von 324 auf 473 Millionen Euro, bei einem Umsatzplus von rund fünf Prozent. Dank der prall gefüllten Auftragsbücher wird im Gesamtjahr die Gewinn-Marke von 700 Millionen Euro locker geknackt werden (Vorjahr 566 Millionen Euro).

Kein Wunder, dass die Aktie in diesem Umfeld bereits die Hochs des Jahres 2000 übertroffen hat. Trotzdem ist der Titel fundamental weiter billig, das KGV erreicht lediglich rund 12. Gleichzeitig bleibt das Unternehmen ein potenzieller Übernahmekandidat. Vorstandschef Hakan Samuelsson will jedoch die Eigenständigkeit bewahren und setzt dabei auf steigende Kurse als Folge einer kontinuierlichen Renditeoptimierung. In diese Richtung zielt auch der schrittweise Ausstieg aus dem nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden Stahl-Geschäft ab, den Samuelsson in dieser Woche ankündigte.

Für konservative Anleger eignet sich ein klassisches Bonus-Zertifikat der Société Générale. Sofern die Aktie bis Juli 2008 nicht unter 33,09 Euro abrutscht, winken 57,00 Euro, gleichzeitig ist man an weiteren Kursgewinnen „eins-zu-eins“ dabei. Dies ergibt eine Bonus-Rendite von 20,7 Prozent oder 8,5 Prozent p.a. Offensiver ist ein Outperformance-Zertifikat der Deutschen Bank; ausgehend vom Basispreis bei 42,00 Euro hebelt es sämtliche Kursgewinne mit dem Faktor 1,45.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×