Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2011

10:52 Uhr

Anlagetrends

Facebook-Boom wird zum Börsenthema

Seit dem Einstieg von Goldman Sachs bei Facebook spricht alle Welt über soziale Netzwerke und die Chancen der Unternehmen des Sektors an der Börse. Nun hat auch die Zertifikatebranche das Thema entdeckt. Die Societe Generale hat einen Index aus acht Unternehmen entwickelt und auch gleich das erste Zertifikat darauf auf den Markt gebracht.

Facebook-Seite: Hunderte Millionen Nutzer weltweit. Quelle: dpa

Facebook-Seite: Hunderte Millionen Nutzer weltweit.

HB FRANKFURT. Die Societe Generale springt mit einem Zertifikat auf den Investmenttrend soziale Netzwerke auf. Die Bank legt einen Indextracker auf, der die Aktienkurse von Unternehmen aus diesem Bereich abbildet, wie sie am Dienstag mitteilte. Das Zertifikat bezieht sich auf den Solactive Social Networks Index (Sonix), den die Societe Generale über den deutschen Indexanbieter Structured Solutions auflegen lässt. Seit Dienstag ist das Zertifikat an der Frankfurter Scoach und der Euwax in Stuttgart notiert.

„Der Sonix enthält die acht nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen, zu deren Hauptgeschäft Soziale Netzwerke zählen“, sagte Sebastian Bleser, der bei der Societe Generale für den den Vertrieb strukturierter Produkte für Privatanleger verantwortlich ist. Der russische Internetkonzern mail.ru, der einen Anteil am weltweit größten Netzwerk Facebook besitzt, der chinesische Online-Spieleanbieter Tencent sowie Dena und Gree aus Japan sind mit jeweils 20 Prozent darin gewichtet.

Die übrigen 20 Prozent verteilen sich auf Mixi aus Japan, das US-Internetunternehmen United Online, die Partnerbörse Meetic aus Frankreich und das Berufs-Netz Xing aus Deutschland.

Weltweit nutzen Hunderte Millionen Menschen soziale Netze im Internet, beispielsweise um geschäftliche Kontakte zu pflegen, für Computerspiele oder zur Partnersuche. Experten gehen davon aus, dass die Nutzung dieser Webangebote künftig im Zentrum des weltweiten Netzes steht.

Durch die Verknüpfung mit Anzeigen sowie Online-Handel, Online-Spielen und geeigneten Bezahlsystemen öffneten sich für die Betreiber neue Geschäftsfelder. Die US-Bank Goldman Sachs ist im Januar mit 450 Millionen Dollar bei Facebook eingestiegen. Sie will nun einen Facebook-Fonds für ihre vermögenden Privatkunden auflegen.

Der Sonix ist am vergangenen Freitag bei 100 Punkten gestartet. Am Dienstagmorgen notierte er bei etwa 101,9 Punkten. Einige der weltweit größten soziale Netze wie Facebook oder LinkedIn sind noch nicht börsennotiert und daher nicht im Index vertreten. „Durch eine Fast-Entry-Regel könnten relevante Internetunternehmen jedoch umgehend aufgenommen werden, sobald sie an der Börse gelistet sind“, sagte Bleser.

Das neue Zertifikat ist Experten zufolge ein Hinweis darauf, dass Zertifikate auf spezifische Investmentthemen eine Renaissance erleben. Auch Produkte auf Unternehmen, die Seltene Erden fördern, verarbeiten oder verkaufen, erfreuen sich seit einigen Wochen starker Beliebtheit bei den Investoren.

Allerdings sind die investierten Vermögen in Themenzertifikate - beispielsweise in Zertifikate auf Anbieter Seltener Erden - noch deutlich geringer als vor der Finanzkrise. Während der Krise waren Themenzertifikate mangels Nachfrage vom Markt verschwunden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×