Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.12.2011

13:20 Uhr

Börse

Derivate-Branche beendet Jahr mies gelaunt

Das Geschäftsklima unter Emittenten und Beratern ist belastet. Der Ausblick für die kommenden Monate ist allerdings aufgrund eines dann günstigeren Marktumfelds positiver.

Richtiger Optimismus will nicht aufkommen unter Derivatehändlern. Reuters

Richtiger Optimismus will nicht aufkommen unter Derivatehändlern.

FrankfurtDie Stimmung in der deutschen Zertifikatebranche bleibt angesichts des schwächelnden Aktienmarktes zum Jahresende schlecht. Das zeigen die am Mittwoch veröffentlichten Indizes zum Geschäftsklima der Emittenten und Anlageberater, die der Branchendienst „Der Zertifikateberater“ monatlich berechnet. Für die kommenden Monate ist die Branche zuversichtlicher.

Der Stimmungsindex der Berater lag im Dezember bei 35,9 Punkten (November: 38,4 Punkte), der der Emittenten bei 37,5 Zählern (November: 30,9). Werte unterhalb von 50 Punkten zeigen eine überwiegend negative Einschätzung der Absatzlage an, Werte oberhalb dieser Marke Optimismus.

Während die Stimmung nach wie vor mau ist, signalisieren die Indizes für die Absatzerwartungen leichte Zuversicht. Diese Barometer liegen sowohl bei den Beratern als auch bei den Emittenten leicht oberhalb von 50 Punkten.

Offenbar wird dieser Optimismus davon getrieben, dass die Finanzprofis mit einem günstigeren Marktumfeld rechnen. Für das erste Halbjahr 2012 erwarten knapp drei Viertel der befragten Berater einen mehr oder weniger stark steigenden Dax. Auch für den europäischen, japanischen und US-Aktienmarkt sowie Gold und Öl sind sie überwiegend optimistisch.

„Der Zertifikateberater“ erhebt die Branchenstimmung seit August 2008. An der monatlichen Internet-Umfrage haben im Dezember 16 Emittenten und 175 Berater aus verschiedenen Institutsgruppen teilgenommen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×