Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.08.2011

13:10 Uhr

Börsenturbulenzen

Anleger scheuen das Risiko

Derivate-Anleger schichten in risikoarme Zertifikate um. Beliebt sind vor allem strukturierte Anleihen mit regelmäßigen Zinszahlungen. Der Marktanteil dieser Produkte ist im Vergleich zum Vormonat deutlich angestiegen.

Händler in der Börse in Frankfurt. Derivate-Anleger setzten vermehrt auf risikoarme Zertifikate. dapd

Händler in der Börse in Frankfurt. Derivate-Anleger setzten vermehrt auf risikoarme Zertifikate.

FrankfurtDerivate-Anleger haben zuletzt verstärkt risikoarme Zertifikate gekauft. Dadurch ist der Marktanteil der entsprechenden Produkte im Juli im Vergleich zum Vormonat deutlich angestiegen, wie ein am Montag veröffentlichter Report des Analysehauses European Derivatives Group (EDG) zeigt.

„Strukturierte Anleihen mit regelmäßigen Zinszahlungen erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit“, begründete EDG die Entwicklung. Denn strukturierte Anleihen böten wegen der leicht gestiegenen Zinsen wieder attraktivere Kupons. „Dadurch erhöht sich die Konzentration der Anlegergelder auf Zertifikate der geringsten Risikoklasse.“

Dem EDG-Report zufolge entfiel Ende Juli 58,5 Prozent des in Zertifikate und Hebelprodukte investierten Vermögens auf die risikoärmste von insgesamt fünf Produktklassen. Ende Juni waren es nur 53,6 Prozent gewesen.

Die EDG misst die Risiken von Basiswerten und Zertifikaten anhand des Value at Risk (VaR). Diese Kennzahl gibt an, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Investment in einem bestimmten Zeitraum einen bestimmten Verlust nicht überschreiten wird. Für den Juli-Report hat die EDG rund 310.000 Zertifikate und 368.000 Hebelprodukte analysiert.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×