Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2013

13:26 Uhr

Dax-Discounter

Ein Produkt bietet noch sechs Prozent

VonJürgen Röder

Die Renditen von Discountpapieren fallen weiter. Bei einem Abschlag von 20 Prozent gegenüber dem Indexstand können mit den besten Produkten Anleger keine drei Prozent mehr erzielen.

Weiter gesunken sind die Renditen von Discountern auf den Dax. dapd

Weiter gesunken sind die Renditen von Discountern auf den Dax.

DüsseldorfMaximal sechs Prozent Rendite bieten Dax-Discounter mit einem Abschlag von mindestens zehn Prozent gegenüber dem Indexstand - das sind aktuell die besten Konditionen auf dem Markt. Ein entsprechendes Produkt der US-Bank Goldman Sachs (WKN: GT33W6) bietet 6,12 Prozent p.a. Voraussetzung dafür ist, dass der deutsche Leitindex zum Laufzeitende mindestens auf dem Stand von 7300 Zählern notiert. Verluste entstehen erst, wenn der Dax zum Ende der Laufzeit unterhalb von 6890 Zählern steht. Die anderen Produkte in dieser Discountklasse bieten weniger als fünf Prozent.

Mit Discountern können Anleger gegenüber dem aktuellen Indexstand preiswerter in den Dax einsteigen. Im Gegenzug sind die Gewinne aber durch den Cap begrenzt. Denn von Notierungen oberhalb des Caps profitieren Anleger nicht mehr.

Aktuell sind die Konditionen bei Discounter schlecht, weil die Anleger keine großen Kursschwankungen erwarten. Je größer die zu erwartenden Kursschwankungen - ablesbar am Stand des Volatilitätsindex VDax -, desto höher die Renditechancen bei Discountern. Noch vor einigen Monaten konnten Anleger mit Produkten, die mindestens einen Discount von zehn Prozent hatten, noch mehr als sieben Prozent Rendite erzielen.

Derzeit bieten Papiere mit einem Mindestdiscount von 20 Prozent keine drei Prozent Rendite mehr. Die Ratingagentur EDG hat bei der vorgegebenen Laufzeit von sechs bis zwölf Monaten keine Produkte ausgewählt, Mitbewerber Scope hat bei den Discountvorgaben 20 und 30 Prozent Zertifikate mit deutlicher längerer Laufzeit wählen müssen, um noch das Mindestrating drei Sterne vergeben zu können.

Discountzertifikate mit 5-Sterne-EDG-Rating 
 Stand: 24.01.2013Discount mind. 10%Discount mind. 20%Discount mind. 30%
WKNGT33W6VT1ATAHV5NDZBN98AX--
EmittentGoldman SachsVontobelUnicreditBNP Paribas--
Laufzeit08.01.201420.12.201317.12.201320.12.2013--
Briefkurs68,967,1661,5259,71--
Cap7300700063006100--
Discount10,42%12,68%20,01%22,37%--
Seitwärtsrendite5,95%4,23%2,41%2,16%--
Seitwärtsrendite p.a6,12%4,60%2,64%2,35%--
Risikoklasse2222--
Rating5445--
Discountzertifikate mit 5-Sterne-EDG-Rating und CDS im oberen Drittel
 Stand: 24.01.2013Discount mind. 10%Discount mind. 20%Discount mind. 30%
WKNDE7E9ADE7E94DE7E8QDE7E8M--
EmittentDeutsche BankDeutsche BankDeutsche BankDeutsche Bank--
Laufzeit20.12.201320.12.201320.12.201320.12.2013--
Briefkurs68,9366,7861,0959,77--
Cap7250695062506100--
Discount10,38%13,17%20,57%22,29%--
Seitwärtsrendite5,18%4,07%2,31%2,06%--
Seitwärtsrendite p.a5,64%4,43%2,51%2,24%--
Risikoklasse2222--
Rating4444--

Regelmäßig veröffentlicht Handelsblatt Online in Zusammenarbeit mit der Ratingagentur Scope und der European Derivatives Group (EDG) die attraktivsten Discountzertifikate auf den Dax mit einer kurzen Restlaufzeit von sechs bis zwölf Monaten. Aufgrund der aktuellen Marktsituation mussten EDG und Scope aber auf längere Laufzeiten ausweichen bzw. fanden keine entsprechende Produkte mit gutem Rating.

In der ersten Tabelle stammen die Rabattpapiere aus der Grundmenge aller in Deutschland gehandelten Discountzertifikate. In die zweite Tabelle schaffen es dagegen nur Papiere, deren Emittenten über eine Bonität verfügen, die im oberen Drittel der Bonitätsliste aller Banken liegt.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

VorsorgepowerFalger

25.01.2013, 13:47 Uhr

Wer 16 Prozent garnieren will, muss nach Amerika schauen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×