Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.04.2011

16:27 Uhr

Derivatemarkt

Anleger wetten gegen den Dax

Gegen den Anstieg des Dax haben Anleger am Derivatemarkt gewettet. Mit Puts setzten die Anleger bereits auf die Gegenbewegung zum Aufwärtstrend, während es in Calls Gewinnmitnahmen gab.

Die Anleger setzen auf eine Gegenbewegung zum Dax-Anstieg. Quelle: Reuters

Die Anleger setzen auf eine Gegenbewegung zum Dax-Anstieg.

Frankfurt Am Derivatemarkt haben Anleger am Mittwoch gegen den Aufwärtstrend beim Dax gewettet. „In Calls gab es viele Gewinnmitnahmen, während mit Puts bereits auf eine Gegenbewegung im Dax gesetzt wurde“, sagte Derivatehändler Jens Geider von der Euwax. Starke Quartalszahlen, unter anderem vom Autobauer VW, trieben den deutschen Leitindex um bis zu ein Prozent auf 7428 Punkte nach oben. Damit lag der Dax zeitweise nur noch wenige Zähler unter seinem Jahreshoch von 7441 Zählern.

In Erwartung eines Kursrückgangs griffen Anleger zu einem Turbo-Put auf den Dax der Commerzbank mit Basispreis bei 7486,62 Zählern und Knock-Out-Barriere bei 7486,63 Stellen. Zugleich verkauften sie mehrheitlich einen Turbo-Call der Deutschen Bank mit Basispreis und Knock-Out bei 7275 Punkten. Bei einem Turbo-Call der Commerzbank mit Basispreis bei 6773,56 Zählern und Knock-Out bei 6860 Punkten war das Verhältnis zwischen Käufen und Verkäufen dagegen eher ausgeglichen. „Hier wollten einige Anleger offenbar das neue Jahreshoch antesten“, sagte Derivatehändler Geider. Insgesamt sei das Geschehen am Derivatemarkt aber eher ruhig, was vermutlich an der verkürzten Handelswoche nach den Osterfeiertagen liege.

 

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×