Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.05.2011

15:24 Uhr

Japan-Beben

Das Risiko am Derivatemarkt steigt

Die Katastrophe in Japan hat Investitionen in Zertifikate und Optionsscheine am deutschen Markt erstmals seit mehreren Monaten wieder riskanter gemacht. Zudem seien langlaufende Zinspapiere vom Markt verschwunden.

Das Erdbeben in Japan hat die Risiken von Zertifikaten erhöht. Es werden stärkere Kursschwankungen am Aktienmarkt erwartet. Quelle: dapd

Das Erdbeben in Japan hat die Risiken von Zertifikaten erhöht. Es werden stärkere Kursschwankungen am Aktienmarkt erwartet.

FrankfurtIm März entfielen nur noch 59 Prozent des in Deutschland in Derivate investierten Vermögens auf die risikoärmste von insgesamt fünf Produktklassen, wie ein am Mittwoch veröffentlichter Report des Analysehauses European Derivatives Group (EDG) zeigt. Im Februar waren es noch 62,7 Prozent. Durch das Erdbeben in Japan würden stärkere Kursschwankungen am Aktienmarkt erwartet, was die Risiken von Zertifikaten und Optionsscheinen erhöht habe, erklärte die EDG.

Zudem seien viele langlaufende Zinspapiere von den Emittenten gekündigt worden und damit vom Markt verschwunden. „Für den Rückgang sind insbesondere auslaufende Produkte verantwortlich zu machen.“ Den Einfluss von Umschichtungen durch Anleger und Neuemissionen hat die EDG bei ihrer Analyse herausgerechnet.

Seit August 2010 waren die Risiken der Zertifikate und Optionsscheine stetig gesunken. Die EDG hatte diese Entwicklung in erster Linie mit der Marktentwicklung begründet: Steigende Aktienkurse und sinkende erwartete Kursschwankungen hätten die Produkte risikoärmer gemacht.

Die EDG misst die Risiken von Basiswerten und Derivaten anhand des Value at Risk (VaR). Diese Kennzahl gibt an, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Investment in einem bestimmten Zeitraum einen bestimmten Verlust nicht überschreiten wird. Für den Februar-Report hat die EDG rund 513.000 Anlage- und Hebelprodukte analysiert.

 

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×