Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.05.2015

14:56 Uhr

Stratec Biomedical

Interessant dank Bonuspapier

Quelle:Börse am Sonntag

Von Stratec Biomedical sind in den kommenden Monaten keine großen Kurszuwächse zu erwarten. Interessant ist die Aktie dennoch. Ein Bonuspapier lockt zudem mit einer möglichen Rendite von fast 20 Prozent.

Optimistische Expertenprognosen und ein verlockender Bonustitel machen die Aktie von Stratec Biomedical für Anleger interessant. dpa

Laborausrüster mit guter Prognose

Optimistische Expertenprognosen und ein verlockender Bonustitel machen die Aktie von Stratec Biomedical für Anleger interessant.

Der Laborzulieferer Stratec Biomedical hat überzeugende Zahlen für das erste Quartal 2015 veröffentlicht. Zwar ist der Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum lediglich um 0,1 Millionen auf 34,5 Millionen Euro gestiegen, aber die Ebit-Marge verbesserte sich von 15,5 auf 16,9 Prozent. Zurückzuführen ist dies im Wesentlichen auf Effizienzsteigerungen, ein solides Geschäft mit Serviceteilen und eine vorteilhafte Entwicklung des Produktmixes hin zu margenstärkeren Produkten.

Außerdem hat sich die Aufwertung des US-Dollars in Relation zum Euro positiv auf das Ergebnis ausgewirkt. Laut Vorstandschef Marcus Wolfinger wird sich das Wachstum von Stratec Biomedical im zweiten Halbjahr 2015 beschleunigen. Im Gesamtjahr wird das Wachstum allerdings schwächer ausfallen als 2014.

Unabhängig davon dürfte der TecDax Konzern langfristig auf Erfolgskurs bleiben, da das Management eine aussichtsreiche Strategie umsetzt. Ein wichtiger Bestandteil dieser Strategie sind Übernahmen, mit denen bislang vor allem die Innovationskraft des Unternehmens gestärkt wurde. Künftig sollen Akquisitionen aber auch direkt auf der Umsatzseite sowie im Bereich Kundenzugang einen deutlichen Mehrwert bringen.

Der Cash-Bestand von 58,6 Millionen Euro soll aber nicht nur für Zukäufe verwendet werden, sondern unter anderem auch für die Finanzierung von Investitionen wie zum Beispiel die Erweiterung der Produktions- und Entwicklungskapazitäten.

Wolfinger geht davon aus, dass Stratec Biomedical mittelfristig stärker als der Diagnostikmarkt wachsen wird. Dessen Wachstumsrate wird Expertenmeinungen zufolge in den nächsten zehn Jahren im Durchschnitt fünf bis sieben Prozent pro Jahr betragen.

Mit seiner optimistischen Prognose dürfte der Vorstandsvorsitzende richtig liegen. Denn der Laborzulieferer überzeugt mit einer großen Innovationskraft und profitiert vom Outsourcing-Trend in der Diagnostikindustrie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×