Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.05.2012

13:17 Uhr

Unsicherheit bei Anlegern

Wachstum am Derivatemarkt macht eine Pause

Die Vorsicht der Anleger hat seit dem Ende der Dax-Rallye wieder leicht zugenommen. Das macht sich am Markt für Zertifikate und Hebelprodukte bemerkbar. Dort legte die Markterholung eine Pause ein.

Ende März waren 101,7 Milliarden Euro in Zertifikate investiert. dpa

Ende März waren 101,7 Milliarden Euro in Zertifikate investiert.

FrankfurtDas Wachstum des deutschen Marktes für Zertifikate und Hebelprodukte vom Jahresanfang hat sich zuletzt nicht fortgesetzt. Ende März waren 101,7 Milliarden Euro in diesen verbrieften Derivaten investiert und damit 0,1 Prozent weniger als Ende Februar, wie eine am Dienstag veröffentlichte Statistik des Deutschen Derivate Verbandes (DDV) zeigte. "Der geringfügige Rückgang ist darauf zurückzuführen, dass zum Quartalsende viele Produkte fällig geworden sind und private Anleger das frei gewordene Volumen in der Regel zeitverzögert reinvestieren", begründete der DDV die Entwicklung.

Von Ende Dezember bis Ende Februar war der deutsche Derivatemarkt um rund drei Prozent gewachsen. Damit hatte er sich von dem Rückgang Ende 2011 erholt. Gemessen am verwalteten Vermögen war der Markt für Zertifikate und Hebelprodukte zuletzt knapp sieben Prozent kleiner als im März 2011.

Experten zufolge haben sich in den vergangenen Monaten viele Anleger angesichts des unsicheren Marktumfeldes mit Investitionen zurückgehalten. Im Zuge der Aktienrally im Frühjahr 2012 sei diese Zurückhaltung teilweise gewichen. Seit die Rally des deutschen Aktienindex Dax Mitte März zum Ende gekommen ist, seien viele Anleger aber wieder vorsichtiger geworden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×