Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2004

14:07 Uhr



Bundesfinanzhof
Finanzgerichtsordnung


FGO § 116 Abs. 3 Satz 1, § 56

Die Frist zur Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde gem. § 116 Abs. 3 Satz 1 FGO ist eine selbstständige Zweimonatsfrist, die mit der Zustellung des angefochtenen Urteils beginnt. Innerhalb dieser Frist ist die Beschwerde auch dann zu begründen, wenn die Einlegungsfrist versäumt worden und deshalb Wiedereinsetzung in den vorigen Stand beantragt worden ist (vgl. BVerwG-Beschluss vom 2. 3. 1992 9 B 256/91, NJW 1992 S. 2780, zu § 133 Abs. 3 Satz 1 VwGO).

BFH-Beschluss vom 16.10.2003 - XI B 95/02



(DATEV LEXinform-Nr. 0816651)



Quelle: DER BETRIEB, 07.01.2004

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×