Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2000

11:15 Uhr

vwd HONGKONG. Schwächer tendieren die Aktien an der Börse in Hongkong am Donnerstagmittag. Der Hang-Seng-Index verliert bis zum Ende der ersten Sitzungshälfte 1,0 % bzw. 177,76 Punkte auf 17 442,47, nachdem er kurz nach Handelsbeginn bereits unter der wichtigen Marke von 17 400 Zählern gelegen hatte.

Bislang wurden Aktien im Wert von 6,84 Mrd HK-$ umgesetzt. Die schlechten Vorgaben von Wall Street würden den Markt belasten, erklärt ein Teilnehmer. Mit Abschlägen zeigen sich vor allem Finanztitel. Bank of East Asia verlieren 4,4 % auf 18,60 HK-$, nachdem die Quartalszahlen des Instituts nur am unteren Ende der Erwartungen gelegen hatten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×