Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2000

11:15 Uhr

vwd HONGKONG. Schwächer tendieren die Aktien an der Börse in Hongkong am Donnerstagmittag. Der Hang-Seng-Index verliert bis zum Ende der ersten Sitzungshälfte 1,0 % bzw. 177,76 Punkte auf 17 442,47, nachdem er kurz nach Handelsbeginn bereits unter der wichtigen Marke von 17 400 Zählern gelegen hatte.

Bislang wurden Aktien im Wert von 6,84 Mrd HK-$ umgesetzt. Die schlechten Vorgaben von Wall Street würden den Markt belasten, erklärt ein Teilnehmer. Mit Abschlägen zeigen sich vor allem Finanztitel. Bank of East Asia verlieren 4,4 % auf 18,60 HK-$, nachdem die Quartalszahlen des Instituts nur am unteren Ende der Erwartungen gelegen hatten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×