Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.02.2002

07:05 Uhr

Finnland und Titelverteidiger Tschechien ausgeschieden

Kanada und Russland im Halbfinale

Goldfavorit Kanada steht im Halbfinale des olympischen Eishockey-Turniers von Salt Lake City. Der 21-malige Weltmeister setzte sich am Mittwoch mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) gegen Finnland durch. Russland schlug Tschechien 1:0.

HB/sid/dpa SALT LAKE CITY. Im Kampf um den Finaleinzug treffen die "Ahornblätter", die seit 1952 auf Olympia-Gold warten, am Freitag auf Außenseiter Weißrussland. Die Osteuropäer hatten überraschend Schweden mit 4:3 besiegt.

Im E-Center von Salt Lake City waren die Kanadier vor allem in den ersten beiden Dritteln die überlegene Mannschaft. Nach dem Führungstreffer durch Joe Sakic (3.) vergaben die Nordamerikaner gegen den glänzend aufgelegten Torhüter Jani Hurme Chancen in Hülle und Fülle. Erst in der 36. Minute erhöhte Steve Yzerman auf 2:0. Nur 20 Sekunden später erzielte Niklas Hagman den Anschlusstreffer für die Skandinavier.

NHL-Profi Maxim Afinogenow hat derweil Russland als zweites Team ins Halbfinale des olympischen Eishockey-Turniers geschossen. Der Stürmer von den Buffalo Sabres erzielte am Mittwoch das entscheidende Tor zum 1:0 (0:0, 1:0, 0:0)-Sieg der "Sbornaja" im Viertelfinale gegen Nagano-Olympiasieger und Weltmeister Tschechien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×