Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2002

12:58 Uhr

Handelsblatt

FJA plant 2002 deutliches Umsatz- und Gewinnplus

Die auf Versicherungssoftware spezialisierte FJA AG rechnet im laufenden Jahr mit einem deutlichen Wachstum bei Umsatz und Ergebnis.

rtr MüNCHEN. Der Jahresüberschuss werde 2002 voraussichtlich um 18 % auf 16,1 Mill. ? zulegen, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Donnerstag mit. Beim bei der Gesamtleistung erwartet FJA einen Anstieg um 20,5 % auf 135 Mill. ?. "Wir haben im vergangenen Jahr den Markt outperformed und wollen das auch in diesem Jahr tun", sagte Finanzvorstand Thomas Meindl der Nachrichtenagentur Reuters. FJA profitiere dabei vor allem von der Einführung neuer Versicherungsprodukten zur Altersvorsorge.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde im laufenden Jahr auf 25,4 von zuvor 20,6 Mill. ? wachsen, teilte FJA weiter mit. Im vergangenen Jahr war der Umsatz um 34 % und das operative Ergebnis um 48 % gestiegen. Neue Aufträge erwartet FJA, die die Schweizer Swiss Life, die AMB Generali Holding, und den Deutschen Herold zu ihren größten Kunden zählt, vor allem durch einen Schub bei Versicherungsprodukten für die betriebliche Altersversorgung. Hier sei das Unternehmen bereits in Endverhandlungen, könne aber noch keine Details nennen, sagte Meindl. FJA ist vor allem im deutschsprachigen Raum tätig, hat ihre Fühler aber schon nach Osteuropa und den USA ausgesteckt. "Da wollen wir auch weiter wachsen", sagte Meindl. Auch andere europäische Märkte seien für eine Expansion interessant. "Mittelfristig ist Großbritannien ein Markt, den man betrachten muss." Bei seinem Wachstumskurs halte das Unternehmen auch nach Akquisitionen Ausschau. "Das muss aber passen, auch vom Preis", sagte Meindl. Die Zahl der Mitarbeiter werde bis Jahresende auf deutlich über 1000 von derzeit 860 Beschäftigte wachsen.

Die FJA-Aktien lagen am Donnerstagmittag mit 0,4 % im Minus bei 50,50 ?. Zur gleichen Zeit notierten die Werte am Neuen Markt im Durchschnitt mit 0,6 % im Plus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×