Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.03.2003

08:32 Uhr

Reuters WIESBADEN. Die Bau-Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten hätten preisbereinigt 9,7 Prozent weniger Aufträge erhalten als vor einem Jahr, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit. Im Hochbau ging den Angaben zufolge die Nachfrage um 10,9 Prozent und im Tiefbau um 8,3 Prozent zurück.

In den Betrieben der Branche seien Ende Januar rund 788 000 Menschen beschäftigt gewesen - 76 000 oder 8,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Beschäftigten arbeiteten mit 49,9 Millionen Stunden 13,8 Prozent weniger als im Januar 2002. Der Gesamtumsatz habe mit knapp vier Milliarden Euro um 16,5 Prozent unter dem des Vorjahresmonats gelegen, teilte das Amt weiter mit.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×