Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Fleischsalat, Teewurst, Mettigel

Wie Verbraucher getäuscht werden

Die „vegane Currywurst“ würde ein CSU-Minister am liebsten verbieten. Da kommt dann aber viel Arbeit auf die Politik zu. Denn bei genauem Hinsehen finden sich jede Menge Namen, die in die Irre führen. Eine Auswahl.

  • zurück
  • 1 von 13
  • vor
Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und der Thüringer Bratwurstkönig sind beide große Liebhaber der guten alten Wurst. Die Bezeichnungen einer fleischlosen Variante des geliebten Produkts findet der Agrarminister schlichtweg „irreführend“ und fordert ein Verbot der Namensgebung. „Als wenn tatsächlich auch nur ein Kunde irrtümlich eine „vegetarische Currywurst“ gekauft – und zu Hause enttäuscht festgestellt hat, dass sie kein Fleisch enthält. So dumm ist nun wirklich kein Konsument“, befindet Handelsblatt-Redakteur Florian Kolf in seinem Kommentar. Findige Leser haben sich auf Facebook und per Mail zu Wort gemeldet und weitere klare Verbrauchertäuschungen ausfindig gemacht. picture alliance/dpa

Fleischfreunde

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und der Thüringer Bratwurstkönig sind beide große Liebhaber der guten alten Wurst. Die Bezeichnungen einer fleischlosen Variante des geliebten Produkts findet der Agrarminister schlichtweg „irreführend“ und fordert ein Verbot der Namensgebung. „Als wenn tatsächlich auch nur ein Kunde irrtümlich eine „vegetarische Currywurst“ gekauft – und zu Hause enttäuscht festgestellt hat, dass sie kein Fleisch enthält. So dumm ist nun wirklich kein Konsument“, befindet Handelsblatt-Redakteur Florian Kolf in seinem Kommentar. Findige Leser haben sich auf Facebook und per Mail zu Wort gemeldet und weitere klare Verbrauchertäuschungen ausfindig gemacht.

Bild: picture alliance/dpa

Dass die Meeresfrüchte im Gegensatz zu ihren an Bäumen wachsenden Namensvetter alles andere als vegan sind, wird auf den ersten Blick oder - besser - Riecher deutlich. Hummer, Garnele, Tintenfisch – dem interessierten Obstfreund springen unerwartet viele Arme und Beine entgegen. Dass Muscheln, Wasserschnecken und Co. nun als Früchte bezeichnet werden, hat vermutlich übrigens einen agrarischen Hintergrund. So wie die Äpfel von den Bäumen geerntet werden, werden auch die Meeresbewohner „geerntet“. picture alliance

Meeresfrüchte

Dass die Meeresfrüchte im Gegensatz zu ihren an Bäumen wachsenden Namensvetter alles andere als vegan sind, wird auf den ersten Blick oder - besser - Riecher deutlich. Hummer, Garnele, Tintenfisch – dem interessierten Obstfreund springen unerwartet viele Arme und Beine entgegen. Dass Muscheln, Wasserschnecken und Co. nun als Früchte bezeichnet werden, hat vermutlich übrigens einen agrarischen Hintergrund. So wie die Äpfel von den Bäumen geerntet werden, werden auch die Meeresbewohner „geerntet“.

Bild: picture alliance

Das Einzige, das den allgemeinen Fleischsalat zum Salat macht, ist die Gewürzgurke. Fügt man nun noch in Streifen geschnittene Brühwurst und eine ordentliche Portion Mayonnaise hinzu, freut sich der Deutsche über einen schmackhaften Brotaufstrich. Man sagt, dass in örtlichen Variationen auch schon einmal Zwiebeln und anderes Gemüse auftauchte. Da ein Salat per Definition eigentlich vorwiegend aus rohen Salatpflanzen hergestellt werden soll, trifft auch hier die Bezeichnung eher nicht zu. Lecker ist's trotzdem. picture alliance

Fleischsalat

Das Einzige, das den allgemeinen Fleischsalat zum Salat macht, ist die Gewürzgurke. Fügt man nun noch in Streifen geschnittene Brühwurst und eine ordentliche Portion Mayonnaise hinzu, freut sich der Deutsche über einen schmackhaften Brotaufstrich. Man sagt, dass in örtlichen Variationen auch schon einmal Zwiebeln und anderes Gemüse auftauchte. Da ein Salat per Definition eigentlich vorwiegend aus rohen Salatpflanzen hergestellt werden soll, trifft auch hier die Bezeichnung eher nicht zu. Lecker ist's trotzdem.

Bild: picture alliance

Die Verniedlichung deutet es zwar bereits an, aber Gummibärchen sind tatsächlich keine gefährlichen, unschuldige Lämmer reißenden Raubtiere. Aber auch den für die Gummi-Herstellung unabdingbaren Kautschuk sucht der Verbraucher vergeblich. Passender wäre wohl die Bezeichnung eines gummi- und bärenartigen Stück Zuckers mit Stummelärmchen und -beinchen. Reuters

Gummibärchen

Die Verniedlichung deutet es zwar bereits an, aber Gummibärchen sind tatsächlich keine gefährlichen, unschuldige Lämmer reißenden Raubtiere. Aber auch den für die Gummi-Herstellung unabdingbaren Kautschuk sucht der Verbraucher vergeblich. Passender wäre wohl die Bezeichnung eines gummi- und bärenartigen Stück Zuckers mit Stummelärmchen und -beinchen.

Bild: Reuters

Ob in diesem Schritt der Teewurst-Herstellung der berühmt-berüchtigte Rooibos-Tee zum Einsatz kommt? Wohl kaum, denn Tee war noch nie als Inhaltsstoff enthalten. Warum die feinsäuerliche Rohwurst dennoch dieses Präfix trägt, ist nicht mehr eindeutig zu belegen. Die „Rügenwalder Mühle“ erklärt aber dennoch, dass Karoline Ulrike Rudolph, die Frau des Fabrikgründers Georg Wilhelm Heinrich Schmidthals, das Rezept mit in die Ehe brachte. Bei der Namensfindung erinnerte man sich daran, dass zum Wurstbrot gerne Tee getrunken wurde, weshalb man die Wurst kurzerhand so benannte. Andere Quellen besagen, dass damit an „hochherrschaftliche englische Gebräuche“ erinnert werden soll. picture alliance

Teewurst

Ob in diesem Schritt der Teewurst-Herstellung der berühmt-berüchtigte Rooibos-Tee zum Einsatz kommt? Wohl kaum, denn Tee war noch nie als Inhaltsstoff enthalten. Warum die feinsäuerliche Rohwurst dennoch dieses Präfix trägt, ist nicht mehr eindeutig zu belegen. Die „Rügenwalder Mühle“ erklärt aber dennoch, dass Karoline Ulrike Rudolph, die Frau des Fabrikgründers Georg Wilhelm Heinrich Schmidthals, das Rezept mit in die Ehe brachte. Bei der Namensfindung erinnerte man sich daran, dass zum Wurstbrot gerne Tee getrunken wurde, weshalb man die Wurst kurzerhand so benannte. Andere Quellen besagen, dass damit an „hochherrschaftliche englische Gebräuche“ erinnert werden soll.

Bild: picture alliance

Ein ähnliches Schicksal wie die Teewurst ereilt auch den Bierschinken. Die typische Brühwurst mit grober Fleischeinlage wird zwar gerne zu einem Bier verspeist, kommt bei ihrer Herstellung aber nirgends mit dem goldenen Gerstensaft in Berührung. Einzige Ausnahme bildet jedoch der sogenannte „Echte Bierschinken“, bei dem ein Teil des Wassers für die Lake zum Pökeln tatsächlich durch dunkles Lagerbier ersetzt wird. Also nur semi-irreführend. picture alliance

Bierschinken

Ein ähnliches Schicksal wie die Teewurst ereilt auch den Bierschinken. Die typische Brühwurst mit grober Fleischeinlage wird zwar gerne zu einem Bier verspeist, kommt bei ihrer Herstellung aber nirgends mit dem goldenen Gerstensaft in Berührung. Einzige Ausnahme bildet jedoch der sogenannte „Echte Bierschinken“, bei dem ein Teil des Wassers für die Lake zum Pökeln tatsächlich durch dunkles Lagerbier ersetzt wird. Also nur semi-irreführend.

Bild: picture alliance

Für die Produktion der bekannten Schokoriegel sind keine Kinder vonnöten – zum Glück. Andernfalls müsste an der Geburtenrate ordentlich geschraubt werden, denn verzichten wollen die Verbraucher ja auch nicht. Weniger lustig ist allerdings der Verdacht, der italienische Süßwarenhersteller verwende in der eigenen Produktion Kakao, der durch Kinderarbeit gewonnen wurde. Bedauerlichweise verweist das Unternehmen zwar auf das „Engagement gegen missbräuchliche Kinderarbeit“, dementiert den Vorwurf aber nicht. dpa

Kinderschokolade

Für die Produktion der bekannten Schokoriegel sind keine Kinder vonnöten – zum Glück. Andernfalls müsste an der Geburtenrate ordentlich geschraubt werden, denn verzichten wollen die Verbraucher ja auch nicht. Weniger lustig ist allerdings der Verdacht, der italienische Süßwarenhersteller verwende in der eigenen Produktion Kakao, der durch Kinderarbeit gewonnen wurde. Bedauerlichweise verweist das Unternehmen zwar auf das „Engagement gegen missbräuchliche Kinderarbeit“, dementiert den Vorwurf aber nicht.

Bild: dpa

Auch bei der Zucht der übergroßen, fleischigen Variante des Paradies- oder auch Liebesapfels sind keine Tiere zu Schaden gekommen. Die überaus verwirrende Bezeichnung lässt sich allerdings im Nu aufschlüsseln: Die großen Brüder der typischen Nachtschattengewächse verfügen einfach über mehr Fruchtfleisch als ihre Artgenossen. Imago

Fleischtomate

Auch bei der Zucht der übergroßen, fleischigen Variante des Paradies- oder auch Liebesapfels sind keine Tiere zu Schaden gekommen. Die überaus verwirrende Bezeichnung lässt sich allerdings im Nu aufschlüsseln: Die großen Brüder der typischen Nachtschattengewächse verfügen einfach über mehr Fruchtfleisch als ihre Artgenossen.

Bild: Imago

Ein bekannter Fall einer Bezeichnung, die tatsächlich bereits zu ernsthafter Kritik geführt hat, ist das alkoholfreie Bier. Denn alkoholfrei ist nicht gleich „ohne Alkohol“. Getränke mit bis zu 0,5 Volumenprozent Alkohol dürfen laut geltendem Lebensmittelrecht als „alkoholfrei“ bezeichnet werden. Eine klare Kennzeichnung des im Trunk enthaltenen Alkoholgehalts ist sogar erst ab 1,2% vol erforderlich. dpa

Alkoholfreies Bier

Ein bekannter Fall einer Bezeichnung, die tatsächlich bereits zu ernsthafter Kritik geführt hat, ist das alkoholfreie Bier. Denn alkoholfrei ist nicht gleich „ohne Alkohol“. Getränke mit bis zu 0,5 Volumenprozent Alkohol dürfen laut geltendem Lebensmittelrecht als „alkoholfrei“ bezeichnet werden. Eine klare Kennzeichnung des im Trunk enthaltenen Alkoholgehalts ist sogar erst ab 1,2% vol erforderlich.

Bild: dpa

Auf den Marketing-Erfolg der in diesem Jahr eingeführten Einhornschokolade wären Alfred und Clara Ritter sicherlich stolz gewesen. Doch an dieser Stelle muss man auch Entwarnung geben: Bei der Herstellung des weiß-pinken Schokoladenquadrats kamen keine Einhörner zu schaden. Ein Aufschrei der Erleichterung geht durch die Reihe der Fans von Basilisk, Phönix und Co. Aber die Haltung von Einhörnern wäre hierzulande auch schwierig gewesen. Denn selbst Aristoteles wusste bereits, dass die wilden, schnellen und kräftigen Wesen im exotischen Indien beheimatet sind ... oder? dpa

Einhornschokolade

Auf den Marketing-Erfolg der in diesem Jahr eingeführten Einhornschokolade wären Alfred und Clara Ritter sicherlich stolz gewesen. Doch an dieser Stelle muss man auch Entwarnung geben: Bei der Herstellung des weiß-pinken Schokoladenquadrats kamen keine Einhörner zu schaden. Ein Aufschrei der Erleichterung geht durch die Reihe der Fans von Basilisk, Phönix und Co. Aber die Haltung von Einhörnern wäre hierzulande auch schwierig gewesen. Denn selbst Aristoteles wusste bereits, dass die wilden, schnellen und kräftigen Wesen im exotischen Indien beheimatet sind ... oder?

Bild: dpa

Der Mettigel genießt in der traditionellen deutschen Küche unlängst Kultstatus. Nur wenigen wird aber bekannt sein, dass im wahlweise mit Zwiebelstreifen oder Salzstangen bestückten Fleischberg gar kein Igel drin ist! Schockierend. Fang und Zucht wären aber auch eine stachelige Angelegenheit. RTL

Mettigel

Der Mettigel genießt in der traditionellen deutschen Küche unlängst Kultstatus. Nur wenigen wird aber bekannt sein, dass im wahlweise mit Zwiebelstreifen oder Salzstangen bestückten Fleischberg gar kein Igel drin ist! Schockierend. Fang und Zucht wären aber auch eine stachelige Angelegenheit.

Bild: RTL

Wie nennt man etwas, das weder aus Lachs noch aus Schinken besteht? Natürlich eben so. Geht man allerdings ins Detail, ergibt es dann doch irgendwie Sinn. Als „Lachs“ wird auch das zentrale Kotelettstück vom Schwein genannt – die Hauptzutat des Lachsschinken. Anschließend wird das Fleischstück leicht gepökelt und geräuchert und abschließend in hauchdünne Scheiben geschnitten, was beinahe exakt der Zubereitung von rohem Schinken entspricht. Alles hat einen Sinn! Imago

Lachsschinken

Wie nennt man etwas, das weder aus Lachs noch aus Schinken besteht? Natürlich eben so. Geht man allerdings ins Detail, ergibt es dann doch irgendwie Sinn. Als „Lachs“ wird auch das zentrale Kotelettstück vom Schwein genannt – die Hauptzutat des Lachsschinken. Anschließend wird das Fleischstück leicht gepökelt und geräuchert und abschließend in hauchdünne Scheiben geschnitten, was beinahe exakt der Zubereitung von rohem Schinken entspricht. Alles hat einen Sinn!

Bild: Imago

Ein Seniorenteller wird eindeutig missverstanden. Denn ein Seniorenteller ist viel mehr als eine kleinere Version eines üblichen Gerichts – es ist ein Geständnis. Ein Geständnis sich selbst gegenüber. Ein Geständnis, dass man nicht nur alt ist, sondern sich selbst auch alt fühlt. Das Ordern eines Seniorentellers steht wahrscheinlich auf einer Stufe mit der Pubertät und der Midlife-Crisis: Unaufhaltsam, einschneidend, niemand will sie – und doch gehören sie zum Leben dazu. zonenklaus.de

Seniorenteller

Ein Seniorenteller wird eindeutig missverstanden. Denn ein Seniorenteller ist viel mehr als eine kleinere Version eines üblichen Gerichts – es ist ein Geständnis. Ein Geständnis sich selbst gegenüber. Ein Geständnis, dass man nicht nur alt ist, sondern sich selbst auch alt fühlt. Das Ordern eines Seniorentellers steht wahrscheinlich auf einer Stufe mit der Pubertät und der Midlife-Crisis: Unaufhaltsam, einschneidend, niemand will sie – und doch gehören sie zum Leben dazu.

Bild: zonenklaus.de

  • zurück
  • 1 von 13
  • vor

Weitere Galerien

Blick in die Zukunft: Diese Produkte werden in zehn Jahren unseren Alltag erleichtern

Blick in die Zukunft

Diese Produkte werden in zehn Jahren unseren Alltag erleichtern

Uber, Snapchat, Facetime: Vor zehn Jahren gab es diese Dienste nicht, heute sind sie selbstverständlich. Zukunftsforscher Thomas Frey hat eine Liste mit Produkten erstellt, die künftig den Alltag bestimmen könnten.

Burka & Co.: Wie sich muslimische Frauen verschleiern

Burka & Co.

Wie sich muslimische Frauen verschleiern

Österreich hat das Burka-Verbot beschlossen. Das Gesetz verbietet es Frauen, sich im öffentlichen Raum komplett zu verhüllen. Doch die Burka ist nicht die einzige Form der Verschleierung muslimischer Frauen.

Menschliches Versagen im Job: In der Haut dieser Mitarbeiter will niemand stecken

Menschliches Versagen im Job

In der Haut dieser Mitarbeiter will niemand stecken

Bei Amazon legt ein Mitarbeiter aus Versehen Teile des Internets lahm, bei der Förderbank KfW gehen Milliardenbeträge versehentlich an mehrere Banken. Ein Überblick über menschliche Fehler mit Folgen.

Neue Ein-Pfund-Münze: Das ist das „sicherste Geldstück der Welt“

Neue Ein-Pfund-Münze

Das ist das „sicherste Geldstück der Welt“

Ein echter Hingucker im Portemonnaie: Die neue britische Pfund-Münze löst nach mehr als 30 Jahren das alte Geldstück ab. Weshalb die Nachfolgerin als das „sicherste Geldstück der Welt“ gilt.

Die Welt in Bildern: Blickfang

Die Welt in Bildern

Blickfang

Sie beeindrucken. Sie wühlen auf. Sie faszinieren. Sie erschrecken. Sie entlocken ein Lächeln. Sie dokumentieren den großen Moment. Sie zeigen kleine Wunder. Oder sie erzählen eine Geschichte. Die Welt – ein Blickfang.

Hochhäuser-Ranking: Der „längste“ Wolkenkratzer der Welt – und seine großen Brüder

Hochhäuser-Ranking

Der „längste“ Wolkenkratzer der Welt – und seine großen Brüder

Ein US-Architekturbüro hat seine Pläne für den „Big Bend“ veröffentlicht. Der Wolkenkratzer soll statt einer Spitze einen Bogen bekommen und wäre das „längste“ Hochhaus der Welt. Bisher zählte vor allem eins: die Höhe.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×