Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2001

18:56 Uhr

"Fliegender Stachelrochen"

Boeing entwickelt Passagierflugzeug im Stil des Stealth-Bombers

Der US-Flugzeugkonzern Boeing arbeitet an der Entwicklung eines revolutionären neuen Passagierflugzeugs in der Form des amerikanischen Tarnkappen-Bombers. Der trapezförmige Super-Jumbo solle 800 Passagieren Platz bieten, den meisten davon in den Flügeln.

dpa LOS ANGELES. Mit dem neuen Flugzeug wolle Boeing vor allem auch dem europäischen Airbus-Konsortium Paroli bieten, dass an einem konventionelleren Großraum-Jet arbeite, berichtete die "Los Angeles Times" am Freitag.

Nach Angaben der Zeitung ist das Konzept von der Boeing-Führung äußerst positiv aufgenommen worden. Es dürfte aber mindestens noch zehn Jahre dauern, bis die Maschine fliege. Boeing habe aber bereits eine Studie in Auftrag gegeben, um festzustellen, wie Passagiere darauf reagieren würden, in den Flügeln eines Flugzeugs zu sitzen. Für die Mehrheit der Passagiere würde dies bedeuten, dass sie keinen Fensterplatz bekommen könnten. Deshalb werde daran gedacht, jeden Sitz mit einem Videobildschirm auszurüsten, der auch einen Blick nach draußen bieten könnte.

Die Maschine sieht eher wie ein fliegender Stachelrochen als wie ein traditionelles Flugzeug aus. Sie hat weder einen klassischen Rumpf noch ein Heck mit Seiten- und Höhenruder. Das Flugzeug soll nach Angaben von Boeing etwa so schnell fliegen wie ein Boeing 747- Jumbo, der halb so vielen Passagieren Platz bietet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×