Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2003

09:44 Uhr

Flugfehler des Piloten nicht ausgeschlossen

Airbus-Landemanöver endet im Acker

Ein mit 200 Passagieren besetzter Airbus ist bei seinem Landemanöver in der Nacht zum Dienstag auf dem Baden Airpark - in Rheinmünster (Baden-Württemberg) vom Rollweg abgekommen und im Acker gelandet.

HB/dpa RHEINMÜNSTER. Es sei aber niemand verletzt worden, teilte die Pressestelle des Flughafens mit. Der LTU-Flieger des Typs A 330 habe sich mit dem Fahrwerk im Boden verkeilt. Die Feuerwehr barg ihn mit schwerem Gerät. Die Ursache für den Notfall war zunächst noch unklar.

Eine Pressesprecherin wollte auch einen Flugfehler des Piloten nicht ausschließen. Der halb belegte Airbus war gegen 23 Uhr aus Paris zurückgekehrt. Die Passagiere nahmen den Zwischenfall unerschüttert auf: "Es ging ihnen gut, sie waren ganz ruhig", sagte eine Flughafensprecherin.

Der Flugverkehr am Airpark sei von der Bruchlandung kaum beeinträchtigt worden: Lediglich eine nachfolgende Maschine musste während der Bergungsarbeiten zum Stuttgarter Flughafen umgeleitet werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×