Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.02.2003

13:50 Uhr

Förderbanken und Forschungsinstitute ziehen Bilanz

Mittelstand kommt kaum in Fahrt

Die Lage kleiner und mittlerer Unternehmen bleibt auch 2003 angespannt. Nach einem gemeinsamen Mittelstandsbericht mehrerer Förderbanken und Forschungsinstitute kann sich die Konjunktur kleiner und mittlerer Unternehmen in diesem Jahr zwar stabilisieren. Sie werde aber "nicht nennenswert an Fahrt gewinnen", heißt es in dem am Montag vorgelegten "Mittelstandsmonitor".

HB/dpa BERLIN. Die Deutsche Ausgleichsbank (DtA), das Institut für Mittelstandsforschung (IfM), der Verband der Vereine Creditreform, das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) sowie die Kreditanstalt für Wiederaufbau haben den "Mittelstandsmonitor" erstmals gemeinsam erarbeitet.

Das Wirtschaftswachstum im Mittelstand habe in den vergangenen drei Jahren zunehmend an Tempo verloren. Angesichts der ausgeprägten Inlandsorientierung der meisten kleinen und mittleren Firmen habe sich vor allem die schwache Binnenkonjunktur belastend ausgewirkt. In den alten Ländern habe es einen kräftigen Abschwung gegeben. In den neuen Ländern sei die Lage auf niedrigem Niveau relativ stabil.

Wie schon im Jahr davor seien 2002 vom Mittelstand keine positiven Impulse für den Arbeitsmarkt ausgegangen. Der Anteil der Firmen, die Beschäftigung zurückgefahren haben, sei um rund 16 Prozentpunkte höher ausgefallen als der Anteil der Unternehmen mit Stellenzuwachs. Für 2003 seien die Beschäftigungspläne von "Zurückhaltung und Vorsicht" geprägt. Inzwischen sei zudem nur noch gut ein Viertel der Mittelständler zu Investitionen bereit. Auch die Ertragslage habe sich weiter verschlechtert. Die meisten Firmen meldeten 2002 rückläufige Erträge.

Die Gründungsflaute habe inzwischen alle Bereiche erfasst. Der Saldo aus Gründungen und Liquidationen sei zwar noch positiv, er habe sich aber deutlich verringert. "Der Unternehmensbestand wächst damit nicht mehr so stark wie in den 90er Jahren", hieß es. In Hightech- Branchen sei die Zahl der Gründungen aber trotz gedämpfter Konjunktur und Krise in der Informations- und Kommunikationstechnologie immer noch fast genau so hoch wie Mitte der 90er Jahre.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×