Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2001

17:06 Uhr

Handelsblatt

Ford plant restliche Hertz-Anteile zu kaufen

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Ford will 18,5 Prozent von Hertz für 710 Millionen Dollar kaufen. Der Autohersteller besitzt bereits die restlichen Anteile. Laut Wall Street Journal soll der Kauf nicht später als zu Beginn des zweiten Quartals des laufenden Jahres abgeschlossen werden.

Zudem meldet Hertz einen Gewinn von 52 Cents pro Aktie für das vierte Quartal, der damit vier Cents unter dem Ergebnis des vergangenen Jahres liegt. Der Autoverleiher führt das Ergebnis auf eine sinkende Nachfrage und den schwachen Euro zurück. Die Konsensschätzung der Analysten lag bei 51 Cents pro Aktie. Im frühen Handel stiegen die Werte beider Unternehmen leicht an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×