Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2000

13:24 Uhr

dpa HAMBURG. Der Internationale Automobil-Verband FIA gibt seine Monopolstellung auf und "verleiht" die Formel 1 für die nächsten 100 Jahre. Für insgesamt 360 Mill. $ gehen die kommerziellen Rechte an der lukrativsten internationalen Rennserie an die Formel-1-Holding Slec über. Darüber berichtet das Fachmagazin "auto, motor und sport" (ams) in seiner jüngsten Ausgabe. Die FIA soll lediglich die Sporthoheit behalten.

Slec wird zu je 50 % von Bernie Ecclestones Frau Slavica und dem Münchner Medienunternehmen EM.TV kontrolliert. Mit der neuen Machtverteilung dürfte laut ams der Weg für den geplanten Börsengang Ecclestones und auch die Zustimmung der EU-Kommission frei sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×