Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2000

18:45 Uhr

Fortsetzung der Tarifgespräche am Donnerstag

Streiks im Einzelhandel auch in der kommenden Woche

Die Streikwelle im Einzelhandel wächst an: Die Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen (HBV) weitete die Arbeitsniederlegungen am Freitag auf Hessen aus. Auch in Rheinland-Pfalz, Bayern und Nordrhein-Westfalen gingen Beschäftigte von Supermärkten und Kaufhäusern in den Ausstand.

ap FRANKFURT/MAIN. Wie ein Sprecher des HBV-Hauptverbandes in Düsseldorf sagte, beteiligten sich bundesweit über 1 000 Mitglieder an den Streiks.

Im südhessischen Bischofsheim streikten rund 250 Beschäftigte eines real-Marktes und einer Praktiker-Filiale, wie die HBV in Frankfurt mitteilte. Beide Märkte konnten mit Notbesetzungen öffnen. Im rheinland-pfälzischen Einzelhandel haben nach Gewerkschaftsangaben 300 Beschäftigte gegen das Verhalten der Arbeitgeber protestiert. Von den Arbeitsniederlegungen waren rund 20 Kaufhäuser und Verbrauchermärkte im Großraum Koblenz betroffen. Nach Polizeiangaben versammelten sich rund 120 Streikende auf dem Koblenzer Zentralplatz, um dort für höhere Löhne zu demonstrieren. Die Demonstranten trugen Transparente mit Aufschriften wie: "Wir verkaufen uns nicht weiter unter Wert" oder "Wir kämpfen für bessere Zeiten".

In Bayern kündigte die HBV bis zur Fortsetzung der Tarifgespräche am kommenden Donnerstag weitere Warnstreiks an. Auch eine ganztägige Arbeitsniederlegung komme in Betracht, sagte ein Sprecher. Am Morgen hatte die Gewerkschaft fünf Supermärkte in Passau, München und Freising bestreikt. HBV und DAG fordern in Bayern 200 DM mehr im Monat und die Abschaffung der bestehenden Abschläge für ländliche Gebiete.

Am Montag wird in Berlin weiterverhandelt, am Dienstag in Rheinland-Pfalz und Sachsen sowie am Mittwoch in Baden-Württemberg und am Donnerstag auch in Hessen und Sachsen-Anhalt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×