Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2001

12:03 Uhr

dpa/afx BUDAPEST. Die Deutsche Telekom-Tochter Matav wird für 343,3 Mill. Euro 51 % an der mazedonischen Telekommunikationsgruppe Makedonski Telekommunikacii (Maktel) erwerben. Wie Matav am Dienstag in Budapest mitteilte, lag der Angebotspreis ursprünglich bei 362,5 Mill. Euro. Maktel-Gläubiger hätten jedoch einen niedrigeren Betrag ihrer Darlehen in Aktien umgewandelt als geplant, begründete die ungarische Telekom-Tochter den geringeren Kaufpreis.

Außerdem habe Mazedoniens Regierung Danilo Gligoroski zum neuen Maktel-Vorsitzenden bestellt. Daniel Doncev bleibe auch weiterhin Maktel-Geschäftsführer, hieß es.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×