Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2002

11:10 Uhr

Für 6,2 Milliarden Dollar

Weyerhaeuser übernimmt Willamette

Der US-Forstwirtschafts- und Bauproduktkonzern Weyerhaeuser Company übernimmt nach langem Kampf die US- Forstwirtschaftsfirma Willamette Industries Inc. für 6,2 Milliarden Dollar (7,2 Mrd Euro) in bar.

dpa FEDERAL WAY. Weyerhaeuser zahlt 55,50 Dollar je Aktie. Dies haben die beiden Unternehmen am Dienstag mitgeteilt. Weyerhaeuser übernimmt auch 1,7 Milliarden Dollar an Willamette- Schulden.

Das neue Unternehmen ist in der Forstwirtschaft tätig, stellt Papier- und Bauprodukte sowie Verpackungsmaterial her. Es hat einen Umsatz von 19 Milliarden Dollar. Weyerhaeuser hatte im Jahr 2001 einen Umsatz von 14,5 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 354 Millionen Dollar, während Willamette 4,5 Milliarden Dollar umsetzte und 249 Millionen Dollar verdiente.

Weyerhaeuser wird durch den Kauf zum drittgrößten amerikanischen Forstwirtschaftskonzern nach International Paper und Georgia-Pacific. Willamette hatte sich seit November 2000 gegen einen feindlichen Aufkaufversuch durch Weyerhaeuser gewehrt. Das ursprüngliche Angebot von 48 Dollar je Willamette-Aktie wurde im Laufe der Zeit mehrfach aufgestockt.

Willamette wollte im vergangenen Jahr die Bauproduktsparte von Georgia-Pacific übernehmen, um damit den Übernahmeversuch von Weyerhaeuser zu verhindern. Die Wall Street und die Willamette- Aktionäre zogen jedoch die Transaktion mit Weyerhaeuser vor, und boten in großem Stil ihre Aktien zum Verkauf an. Der Willamette- Verwaltungsrat zog die Konsequenzen und stimmte der Transaktion jetzt zu.

Steven R. Rogel, der Konzernchef von Weyerhaeuser und ehemaliger Willamette-Manager, hatte den Kauf vorangetrieben. Er verwies auf die sich ergänzenden Produktpaletten der beiden Firmen. Sie verfügen über riesige Waldgebiete, sowie Fabriken für Papier, Bau- und Verpackungsmaterial und Immobilienoperationen. Willamette hat 106 Betriebe in den USA, Frankreich, Irland und Mexiko.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×