Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2001

07:58 Uhr

Für das Jahr 2001

MWG Biotech korrigiert Planzahlen nach unten

Wegen hoher Investitionen und dem schleppenden US-Geschäft schnitt das Unternehmen im vergangenen Jahr schlecht ab und rechnet für die Zukunft ebenfalls mit einem geringeren Ergebnis.

Reuters EBERSBERG. Das am Frankfurter Neuen Markt gelistete Molekularbiologie-Unternehmen MWG Biotech hat seine Planzahlen für 2001 nach unten korrigiert. Auf Grund des unbefriedigenden Geschäftsverlaufes im abgelaufenen Jahr werde nunmehr lediglich ein Umsatz von 147 Mill. DM anvisiert, teilte das Unternehmen am Montagabend nach Börsenschluss in einer Pflichtveröffentlichung mit. Zum Börsengang im April 1999 waren noch Erlöse von 154,4 Mill. DM prognostiziert worden. Das Vorsteuerergebnis vor Abschreibungen (Ebitda) werde voraussichtlich bei 3,5 Mill. DM liegen.

Den Angaben zufolge haben die hohen Investitionen, die sich bislang noch nicht ausgezahlt hätten, das Ergebnis 2000 belastet. Hinzu kämen Schwierigkeiten beim US-Geschäft. Bis zum Herbst 2000 habe in den USA weder die erwarteten Umsätze erzielt noch das prognostizierte Ergebnis erreicht werden können, hieß es weiter.

Im vergangenen November hatte der MWG-Finanzvorstand Markus Frieser angekündigt, der angepeilte Umsatz für das Gesamtjahr 2000 von 138 Mill. DM werde um etwa 20 % verfehlt. Auch könne das Vorsteuerergebnis (Ebit) von 3,2 Mill. DM nicht erreicht werden. Eine neue Zielgröße wurde jedoch nicht genannt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×