Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2001

20:03 Uhr

Handelsblatt

Gatrixx plant Umstrukturierung von Internet-Projekten

Nach dem Insolvenzantrag des Internet-Fersehsenders Gatrixx internet television AG (GIT) plant die Muttergesellschaft gatrixx AG die "starke Umstrukturierung" der weiteren acht Internet-Projekte. Das sagte Marcus Schaps, Sprecher der United Internet AG, am Mittwoch.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die vorläufige Einstellung des Sendebetriebs zum 31. Januar habe keinen Einfluss auf den Geschäftsbetrieb der gatrixx AG. Es gebe keine finanzielle Probleme bei der gatrixx AG, an der United Internet mit 26,12 % beteiligt sei.

Der Sprecher der United Internet AG wollte die Auswirkungen auf sein Unternehmen noch nicht einschätzen: "Wir haben die Wirtschaftsprüfer gerade im Haus." Sie prüften noch, "inwieweit der Wertverfall von Internetgeschäften Abschreibungen im Beteiligungsbereich notwendig macht."

Vorläufige Zahlen für das abgelaufene Jahr will United Internet am 14. Februar präsentieren. Diese würden jedoch bereits sehr nahe an die endgültigen Ergebnisse heranreichen.

Als "voll durchfinanziert" bezeichnete Schaps die Lage der gmx AG. Der E-Mail-Versender mit 8,2 Mill. Nutzern soll unter neuer Führung bis zur Computermesse CeBIT in ein "Informationsportal" umgebaut werden. Noch verhandele das Unternehmen mit einer Verlagsgruppe über die Lieferung von Inhalten. Die Umwandlung in ein Portal sei nun vordringlicher als der Börsengang des Unternehmens, das im Mai 2000 am letzten Tag der Zeichnungsfrist seinen Gang auf das Parkett verschoben hatte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×