Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.03.2003

15:49 Uhr

Gefertigt werden eigene Entwicklungen

Karmann will 1000 neue Arbeitsplätze schaffen

Der Osnabrücker Automobilbauer und-zulieferer Karmann will bis zum Jahresende 1000 neue Arbeitsplätze schaffen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag auf dem Genfer Autosalon mit Verweis auf seine gute Auftragslage mit. Die Beschäftigtenzahl von derzeit 9211 solle an den Standorten Osnabrück und Rheine (Nordrhein-Westfalen) um insgesamt 1000 aufgestockt werden.

HB/dpa OSNABRÜCK/GENF. Die Wilhelm Karmann GmbH begründet den Ausbau mit der zum Teil bereits im vergangenen Jahr angelaufenen Produktion von neuen Fahrzeugtypen sowie eines Hard-Tops für den neuen Renault Mégane.

Zusätzlich zum Audi A4 Cabriolet und dem Mercedes-Benz CLK Cabriolet fertigt Karmann seit Februar auch den Chrysler Crossfire. Alle drei Fahrzeuge sowie das Volkswagen New Beetle Cabriolet hat Karmann selbst entwickelt, teilte das Unternehmen weiter mit. Gefertigt werde für den Beetle jedoch nur das Dachsystem samt Verdeck. Damit seien in insgesamt 16 Monaten fünf neue Produkte angelaufen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×